9.10.2019 06:00
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Gesetz
SAB unterstützt neues Jagdgesetz
Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete begrüsst das neue Jagdgesetz. Die Rückkehr des Wolfes und weiterer Grossraubtiere mache eine Anpassung überfällig.

Die Revision sorge für Rechtssicherheit und schaffe die Voraussetzungen für den pragmatischen Umgang mit den Grossraubtieren, so die Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) in einer Medienmitteilung. Die heute zu beobachtende unkontrollierte Ausbreitung der Grossraubtiere bedroht die Kleinviehhaltung im Berg- und Sömmerungsgebiet. 

Es brauche nebst den Herdenschutzmassnahmen griffige Instrumente zur Regulierung der Grossraubtierpopulation. Damit bleibe die Pflege und Offenhaltung der artenreichen Berg- und Alpweiden gewährleistet. Diese Anliegen würden mit dem revidierten Jagdgesetz erfüllt, so die SAB. Das revidierte Gesetz sei keineswegs ein Abschussgesetz, wie die Umweltverbände kritisierten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE