11.09.2019 14:52
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Sabotage: Nägel an Maiskolben
Grosses Glück hatte am Dienstagabend ein Landwirt im bayerischen Neustadt an der Aisch. Unbekannte haben auf einem Feld Nägel an Maiskolben befestigt. Der Häcksler konnte noch rechtzeitig stoppen.

Wie «Bayern 24» berichtet, haben die Täter den Landwirt in grosse Gefahr gebracht. Ein Sensor am Häcksler schlug wegen des Metalls an, das Mähwerk stoppte in der Folge.

Wären die mit Nägeln versetzten Kolben in den Häcksler gelangt, hätten umherfliegende Splitter den Landwirt schwer verletzen können. Darüber hinaus hätte der Schaden am Mähdrescher wohl im sechsstelligen Bereich gelegen, schätzt die Polizei. Sie ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Bereits im vergangenen Jahr kam es in der Region zu einem ähnlichen Vorfall. In Lappach wurden einige Maiskolben mit Nägeln versehen. Der Maschine, ebenfalls mit einem Sensor ausgerüstet, stoppte rechtzeitig. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE