6.12.2017 10:16
Quelle: schweizerbauer.ch - tku
Brauchtum
Samichlous' Esel hat Grippe
Er ist einer der grössten Abnehmer von Schweizer Lebensmitteln. Und der einzige, der immer faire Preise bezahlt. Gemeint ist der Samichlaus. Schweizer-Bauer-Redaktorin Julia Spahr hat sich mit ihm getroffen und ihn gefragt, wem er eine Rute gibt.

Er sei schon uralt und manchmal etwas müde, betont der Samichlous im Interview mit dem Schweizer Bauer. Trotzdem mache ihm seine Arbeit Freude und er besuche besonders gerne Bauernfamilien. «Das sind besonders gfreute Leute», betont der Samichlous.

Auf die Unterstützung seines Esels muss der Samichlous in diesem Jahr verzichten. Der Weihnachtsmann dazu: «Der Esel hat Grippe und wegen dem Antibiotikareduktionsprogramm vom Bundesamt für Landwirtschaft darf ich nicht mehr so viel Antibiotika einsetzen. Der Esel muss sich nun halt mit Hausmitteln auskurieren.» Was den Samichlous sonst noch umtreibt und beschäftigt erzählt er im Video und ist in unserer gedruckten Ausgabe vom 6. Dezember 2017 zu lesen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE