29.08.2020 18:05
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/mge
Schwyz
Schaf gerissen - war es ein Wolf?
Der Herdenschutzalarm wurde im Kanton Schwyz ausgerufen und die Wildhut nahm DNA-Proben.

Im Gebiet der Schwyzer Gemeinde Schübelbach hat vermutlich ein Wolf ein Schaf gerissen. Die Behörden lösten deshalb den Herdenschutzalarm an Landwirte und Kleintierzüchter aus.

Ein Tierhalter meldete der Wildhut am Morgen das gerissene Schaf, wie das Schwyzer Umweltamt mitteilte. Vorgefundene Rissspuren und die Situation am Ort deuteten auf einen Wolf hin, hiess es in der Mitteilung. Ein Wildhüter nahm DNA-Proben für eine Analyse. Weitere Abklärungen seien im Gang.

Im Kanton Schwyz war der Wolf 1794 ausgerottet worden. Seit 2009 streiften aber nachweislich mehrmals wieder Exemplare durch den Urkanton. Seit 2017 betreiben die Behörden einen SMS-Warndienst für Landwirte und Tierhalter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE