8.05.2017 16:20
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Schafe&Kuh sorgten für Chaos
Am Sonntag fand rund um den Olympiapark in München ein Wohltätigkeitslauf statt. Über 8000 Sportler nahmen daran teil. Darunter auch hunderte Schafe, einige Ziegen, acht Esel und eine Kuh, die von einer Weide entwischten.

Der «Wings for Life World Run» fand am Wochenende zum vierten Mal statt, zum dritten Mal starteten Läufer in München, schreibt die «Augsburger Allgemeine». Die Läufer staunten nicht schlecht, als plötzlich auch 600 Schafe, acht Esel, zwölf Ziegen und eine Kuh auf dem Parcours auftauchten.

Die Laufstrecke führte bei einer Weide vorbei. Den Tieren gelang es, aus noch unbekannten Gründen auszubrechen. Ein Video zeigt, wie die Schafe die Läufer überholen. Der Polizei gelang es, die Ausreisser zu stellen und zurück auf ihre Weide zu bringen. Die meisten Tiere überstanden den Lauf ohne Probleme. Einige Schafe jedoch kollabierten, sie trugen aber keine Schäden davon.

Eines der Schafe kam von der Laufstrecke ab und gelangte auf die Autobahn A 99. Die Polizei sperrte die Strecke vorübergehend, um das Tier einzufangen. Bei dem Wohltätigkeitslauf ist keine Streckenlänge vorgegeben. Auf der 100 Kilometer langen Strecke warten in regelmässigen Abständen Busse, die die Läufer zurück zum Start bringen. Jeder Sportler kann Entfernung und Geschwindigkeit seinem eigenen Niveau anpassen. Der Ertrag des Laufs kommt der Rückenmarksforschung zu.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE