10.08.2015 07:38
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
St. Gallen
Scheune wegen Blitz ausgebrannt
Blitze haben am Sonntagabend in St. Gallen Schäden von mehreren hunderttausend Franken verursacht. In der Gemeinde Waldkirch SG geriet eine Scheune in Vollbrand, in Niederutzwil SG liess ein Blitzeinschlag den Dachstock eines Einfamilienhauses in Flammen aufgehen.

Die Feuerwehr Uzwil konnte den Brand im Dach unter Kontrolle bringen. Der Sachschaden beträgt rund 100'000 Franken, wie die Kantonspolizei St. Gallen in der Nacht auf Montag mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Beim Scheunenbrand im Weiler Sonnenhügel SG dagegen mussten zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Auch hier hatte ein Blitz das Gebäude um 20 Uhr innert Kürze in Brand gesetzt. Dem Besitzer gelang es mit Helfern, die Tiere aus dem Stall ins Freie zu bringen. Die zwei beteiligten und später hospitalisierten Personen konnten das Spital am Abend wieder verlassen.

Das Gebäude war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr des Sicherheitsverbundes Gossau konnte den Brand löschen und verhinderte so ein Übergreifen der Flammen auf die nebenstehenden Gebäude. Der Sachschaden an Scheune und Mobiliar beträgt mehrere hunderttausend Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE