8.06.2018 16:50
Quelle: schweizerbauer.ch - Kapo TG
Thurgau
Schlangen gerettet
Die Kantonspolizei Thurgau musste diese Woche nach Salmsach TG und Tobel ausrücken, um Schlangen zu retten. Von einem der Tiere wird der Besitzer gesucht.

Am Mittwochabend kam die Kantonspolizei Thurgau in Salmsach zum Einsatz, wo sich eine rund 1 Meter lange Ringelnatter in einem Ablaufschacht verkeilt hatte und sich nicht mehr selbst befreien konnte. Mit vereinten Kräften konnten die Polizisten das Tier retten und unverletzt am Bodenseeufer in die Freiheit entlassen.

Bereits am Dienstag habe ein Anrufer bei der Kantonalen Notrufzentrale gemeldet, dass in einer Tiefgarage in Tobel eine Schlange gesichtet worden sei, teilt die Kantonspolizei Thurgau mit.

Ein Polizist rückte aus und nahm das rund 1,2 Meter lange Tier in Obhut. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine ungiftige Japanische Inselkletternatter handelt, die in der Schweiz nicht heimisch ist. Das Tier muss demzufolge aus einem Terrarium entwichen oder ausgesetzt worden sein.

Wer Angaben zur Herkunft der Schlange machen kann, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Aadorf unter der Nummer 058 345 22 70 zu melden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE