Freitag, 24. September 2021
15.01.2019 16:03
Klima

Schneefälle nicht rekordverdächtig

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die Schneefälle der vergangenen Tage sind trotz den teilweise beeindruckenden Bildern und der grossen Lawinengefahr nicht rekordverdächtig. Sie gehören nicht zu den zehn intensivsten Drei-Tages-Ereignissen, wie das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz am Dienstag mitteilte.

Von Samstagabend bis Dienstagmorgen sind am nördlichen Alpenkamm vom Wildhorn bis nach Liechtenstein, im Goms, in Nordbünden und im Engadin auf einer Höhe von 1500 Metern 80 bis 120 Zentimeter Schnee gefallen. Vom Goms über die Urner bis in die Glarner Alpen waren es sogar 160 Zentimeter.

In den zentralen und östlichen Voralpen, in Mittelbünden, gebietsweise auch im südlichen Wallis, wurden 50 bis 80 Zentimeter Schnee gemessen. In den übrigen Gebieten waren es 50 Zentimeter oder weniger.

Im Gebiet von den Ostalpen bis zu den Zentralalpen gehören die Neuschneefälle an den bereits analysierten Messstandorten nicht zu den zehn intensivsten Drei-Tages-Ereignissen, wie MeteoSchweiz festhält. Auch an den übrigen Messstandorten ergebe die Datensichtung keine Platzierung unter den zehn intensivsten Drei-Tages-Neuschneefällen.

Ausführliche Wetterinfos finden Sie hier

Mehr zum Thema
Allerlei

Schweizer Baumnüsse boomen. Die Anbaufläche hat in den letzten Jahren zugenommen. - lid Baumnüsse gehören zu den ältesten Nahrungsmitteln der Welt. Die Erntezeit in der Schweiz dauert von September bis…

Allerlei

Karin Knaus Bis Anfang Woche waren die Temperaturen noch sommerlich. Trotzdem kühlt es in der Nacht schon wesentlich stärker ab als im Juni, weil die Nächte schnell länger werden.  Die…

Allerlei

Sepp Herger (r.) und seine Mutter bringen den ersten Käse mit der Seilbahn runter von der Musenalp. - SRFLeo Garbely aus Reckingen VS mit seinem Pferd Mäxli - SRF Zum…

Allerlei

Nach dem sonnigen und milden Samstag gestaltete sich der Sonntag trüb und nass. - zvg Das Tief «Sven» hat am Sonntag einen markanten Wetterwechsel gebracht. Es fiel viel Regen und…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE