Sonntag, 29. November 2020
10.05.2012 13:05
Zug

Schottisches Hochlandrind flüchtet vor Metzger

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda/blu

Ein schottisches Hochlandrind hat am Donnerstagmorgen in Risch Rotkreuz ZG versucht, der drohenden Schlachtung zu entgehen. Es übersprang bei einer Metzgerei die Absperrung und rannte über ein Schulhausareal, wie die Zuger Polizei mitteilte.

Vom Schulhausplatz rannte das Tier auf die Strasse, ehe es im Dickicht Zuflucht suchte. Gemäss Polizei misslangen alle Versuche, das verängstigte Tier einzufangen.

Um die Sicherheit insbesondere der Schulkinder zu gewährleisten, wurde der Wildhüter aufgeboten. Dieser konnte das Tier zusammen mit einem Polizisten «waidgerecht erlegen», wie es in der Mitteilung heisst.

Das tote Hochlandrind wurde anschliessend verladen und abtransportiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE