19.01.2017 17:58
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Freiburg
Schwarzsee: Eispaläste bestaunen
Eishöhlen, Iglus und ein Pinguinhügel: Im Schwarzseetal in den Freiburger Voralpen hat Karl Neuhaus wieder seine Eispaläste eingerichtet. Seit bald 30 Jahren beglückt Neuhaus, der sich «Eisgärtner» nennt, mit seinen Kreationen Besucher aus Fern und Nah.

Die Eispaläste befinden sich in einem Wald auf rund 1000 Metern über Meer zwischen Plaffeien FR und Schwarzsee FR. Einige Eisbauten erreichen eine Höhe von 15 Metern. Besucher können einige davon betreten oder besteigen. Ab Einbruch der Nacht werden sie beleuchtet.

Den eisigen Bauten zu Grunde liegen vor allem Eisen- und Holzkonstruktionen. Sind sie bereit und das Wetter kalt, setzt Neuhaus, ein pensionierter Schuhmacher, seine Sprinkler in Gang und die Vereisung setzt ein. Stets spielt auch der Zufall mit.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE