21.02.2018 14:54
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
St. Gallen
Sekundenschlaf endet auf Wiese
In der Nähe von Ebnat-Kappel SG ist am Montagnachmittag ein Autofahrer eingeschlafen. Die Fahrt endete schlussendlich in einem Bach. Die Polizei warnt vor Fahren in übermüdeten Zustand.

Der 73-Jährige war gegen 15.15 Uhr auf der Umfahrungsstrasse Ebnat-Kappel unterwegs, als er gemäss eigenen Aussagen am Steuer einschlief. Das Auto überquerte anschliessend die Gegenfahrbahn und fuhr einen Wiesenbord hinunter. In einem Bach nahm die Fahrt ein abruptes Ende.

Das Auto wurde massiv beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt. Der Lenker musste eine Blut- und Urinprobe sowie den Führerausweis abgeben. Die Kantonspolizei St.Gallen weist darauf hin, dass Fahrunfähigkeit auch das Fahren unter Müdigkeit beinhaltet und eine grosse Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer darstellen kann. Bei Anzeichen von Schläfrigkeit während des Autofahrens wird empfohlen anzuhalten und einen Turboschlaf von 15 Minuten einzulegen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE