11.09.2014 21:51
Quelle: schweizerbauer.ch - Kapo Bern
Brand
Stall abgebrannt - Brandursache unklar
Am späten Donnerstagnachmittag ist der Ökonomieteil eines Bauernhauses in Heimenschwand BE in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Auch die Tiere konnten rechtzeitig ins Freie gebracht werden. Die Brandursache wird untersucht.

Am Donnerstag um etwa 1715 ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach in Heimenschwand, Gemeinde Buchholterberg BE, ein Bauernhaus brenne. Wie vor Ort festgestellt werden musste, stand der Ökonomieteil der Liegenschaft in Vollbrand. Durch den raschen Löscheinsatz gelang es den ausgerückten Feuerwehren in der Folge, den angrenzenden Wohnteil weitgehend zu schützen und den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Im Einsatz standen rund 70 Angehörige der Feuerwehren Buchholterberg-Wachseldorn, Eriz, Schwarzenegg, Steffisburg und Thun. Die Nachlöscharbeiten dauern zur Stunde noch an, für die Nacht wird eine Brandwache eingerichtet. Verletzt wurde aktuellen Erkenntnissen zufolge niemand – eine Ambulanz war vorsorglich aufgeboten worden.

Im Stall waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs sieben Kühe und drei Kälber. Sie alle konnten durch die anwesenden Personen rechtzeitig ins Freie gebracht werden. Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache sowie zum entstandenen Sachschaden aufgenommen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE