30.09.2019 06:32
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Stall in Flammen:17 Rinder gerettet
Am Sonntagmorgen ist auf einem Bauernhof in Bad Herrenalb in der Nähe von Baden-Baden (D) ein Grossbrand ausgebrochen. 17 Rinder konnten aus den Flammen gerettet werden. Der Sachschaden ist sehr hoch.

Kurz vor 4.30 Uhr meldeten mehrere Personen einen Brand in einem Stall. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Nebengebäude, das als Unterstand und Stall diente. Die Rettung der Tiere hatte Priorität. 17 Rinder seien aus dem Stall gerettet worden, teilte die Feuerwehr mit.

Die Löschwasserversorgung gestaltete sich schwierig. Um eine ausreichende und sichere Versorgung zu gewährleisten, musste eine Löschwasserleitung direkt vom Hochbehälter der Wasserversorgung bis zum Einsatzort verlegt werden. Die Feuerwehr konnte so ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern.

Für das Nebengebäude gab es keine Rettung mehr, dieses brannte vollständig nieder. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Brandstiftung schliessen die Ermittler bislang nicht aus. Im Einsatz waren 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr. Der Sachschaden wird auf rund 800'000 Euro geschätzt.

Gemäss der "Badische Neuste Nachrichten" befand sich bei Brandausbruch ein Grossteil des Milchviehs zum Zeitpunkt des Brandausbruchs auf umliegenden Weiden stand. Insgesamt hat der Schwalbenhof rund 150 Kühe. Verbrannt ist die Hälfte des kürzlich eingebrachten Winterfutters. Zudem gingen drei Traktoren und ein Teleskopradlader in Flammen auf. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE