25.08.2013 10:41
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Schwyz
Stall niedergebrannt – Tiere gerettet
Am Samstag kurz vor Mittag entdeckte ein Bauer in seinem Stall in der Nähe von Steinen SZ Feuer. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, konnte er das Vieh in Sicherheit bringen. Das Gebäude wurde fast vollständig zerstört.

Dank dem raschen Eingreifen des Bauers verloren die Tiere im Feuerinferno nicht ihr Leben. Wie die Kantonspolizei Schwyz in einem Communiqué schreibt, gestalteten sich die Löscharbeiten als schwierig. Es stand nur wenig Wasser zur Verfügung, so mussten die Rettungskräfte je eine Transportleitung von Steinen SZ und Spiegelberg SZ legen.

Dank diesen Leitungen konnte ein Übergreifen der Flammen auf das nahe gelegene Wohnhaus verhindert werden. Für den Stall kamen die Löscharbeiten zu spät, dieser brannte fast bis auf die Grundmauern nieder.

Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden, die Bauernfamilie wurde durch das Sanitäts-Ersteinsatz-Element der Feuerwehr und den Rettungsdienst betreut. Die Brandursache ist noch unklar. Zur Höhe des Sachschadens wurden keine Angaben gemacht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE