30.07.2018 12:44
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Stallbrand: Dutzende Kühe sterben
Im deutschen Vreden nahe an der niederländischen Grenze sind in der Nacht von Sonntag auf Montag mehrere dutzend Kühe verendet. In einem Stall ist ein Brand ausgebrochen.

Das Feuer brach kurz nach 1.00 Uhr aus. «Neben einem Stall, der bereits lichterloh in Flammen steht, ist das Feuer auch auf ein angrenzendes Wohnhaus übergegriffen», teilte die Polizei mit.

Gemäss Angaben der Feuerwehr Vreden wurde der Stall für die Haltung von Kühen, Rindern und Kälbern genutzt, aber auch für die Lagerung von rund 300 Rundballen Stroh. Rund 200 Tiere konnten nach Angaben der Feuerwehr gerettet werden. Ein Grossteil der Tiere wurde auf eine angrenzende Wiese getrieben und dort im weiteren Verlauf von mehreren Veterinären untersucht. Sieben Tier fanden den Tod.

Das Feuer griff in der Folge auf ein anderes Gebäude über. Der Scheunentrackt brannte komplett nieder. Auch mehrere dutzend Kühe wurde durch die Flammen getötet. Das brennende Stroh wurde mit Traktoren und zwei Radladern auf ein angrenzendes Feld verbracht. Dort wurde es auseinandergezogen und gelöscht. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens wurden keine Angaben gemacht.

Bereits am Samstagmorgen kam es in Vreden zu einem ähnlichen Brand, heisst es in einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Kurz nach Mitternacht geriet eine Stallung in Brand, es entstand ein Sachschaden in Höhe von einer halben Million Euro. Tiere kamen ebenfalls zu Schaden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE