Dienstag, 3. August 2021
22.07.2017 07:20
Waadt

Stallbrand: Verdächtiger verhört

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Nach dem verheerenden Brand in Avenches VD, bei dem 24 Pferde und Ponys ums Leben gekommen sind, hat die Polizei am Freitag einen Verdächtigen geschnappt. Der mutmassliche Brandstifter wurde vernommen. Der Staatsanwalt hat Untersuchungshaft beantragt.

Dies teilte die Kantonspolizei Waadt am Freitagabend mit. Weitere Angaben zum Verdächtigen wurden nicht gemacht. Im Broyebezirk in der Region Vully waren in der Nacht auf letzten Samstag gleich sieben Brände ausgebrochen.

In einem brennenden Stall kamen mehrere Pferde und Ponys ums Leben. Eine an den Stall angrenzende Wohnung wurde ebenfalls Opfer der Flammen. Die Polizei ging bereits zu Beginn der Ermittlungen von einem kriminellen Hintergrund aus.

Mehr zum Thema
Allerlei

Aus den Gärresten von Biogasanlagen sollen künftig Verbundwerkstoffe hergestellt werden. - lid Forscher der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) in Denkendorf haben aus Gärresten einer Biogasanlage einen Verbundwerkstoff…

Allerlei

In der Kategorie Meitli2 (M2) siegte Jolina Zemp. - zvgKategorie Zwergli:_Ruch (rot) vs Heutschi. - zvgKategorie Frauen: Brunner vs Riesen (blau). - zvgKategorie Meitli1 (M1): Philipona (schwarz) vs Linggi. -…

Allerlei

In Griechenland und der Türkei wüten Waldbrände. - pixabay Tausende Feuerwehrleute haben in Griechenland und der Türkei den Kampf gegen die verheerenden Waldbrände fortgesetzt. Bei einem gewaltigen Feuer auf dem…

Allerlei

Am Nationalfeiertag halten die Bundesräte zahlreiche Reden.  - EDI ENGELER Mit Zuversicht, Mut und Zusammenhalt in die Zukunft: Gleich drei Bundesräte haben am Samstag in ihren 1.- August-Reden diese Werte…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE