9.01.2017 09:18
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Aargau
Streit um Geissenstall
Hans Huber baute 2008 in Habsburg AG in der Landwirtschaftszone einen Stall auf Rädern für zwei Geissen. Im letzten Mai wurde ein Vertreter des Kantons Aargau auf den Stall aufmerksam.

Er bemängelte den Standort, denn in der Landwirtschaftszone dürfen nur Ställe gebaut werden, die für kommerzielle Tierhaltung genutzt werden, schreibt die «Aargauer Zeitung». Aus diesem Grund forderte der Kanton, den Abbruch des vier Quadratmeter grossen Stalles.

Weil es für Huber aber aus Platzgründen nicht möglich ist, den Stall in die Bauzone zu zügeln, reichte er ein Baugesuch ein, dieses wurde jedoch abgelehnt. In einem zweiten Schritt gelangte er nun mit einer Beschwerde an den Regierungsrat. Der Entscheid steht noch aus.

 

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE