6.03.2020 09:20
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/blu
Wetter
Sturmtief «Elli» zieht über Schweiz
Das Sturmtief «Elli» ist in der Nacht auf Freitag mit Orkanböen über die Schweizer Berge gefegt. Auf dem La Dôle ob Genf wurden Windgeschwindigkeiten von 127 Kilometer pro Stunde gemessen. Im Flachland lagen die Spitzenwerte bei 85 Stundenkilometer.

Noch stärker war am Donnerstagabend der Föhn. Am Bodensee erreichten die Windgeschwindigkeiten sogar 102 Kilometer pro Stunde. Das war noch mehr als die Föhnspitzen in den klassischen Föhntälern. In Altdorf UR reichte es immerhin für 95 km/h, wie SRF Meteo mitteilte.

Für Orkanböen, also Windgeschwindigkeiten von mehr als 117 km/h,  reichte es auch auf dem Chasseral, auf dem Säntis und dem Pilatus sowie auf dem Bantiger bei Bern. Im Flachland lagen die Spitzenwerte bei 85 Kilometern pro Stunde, so in Egholzwil und im Norden der Stadt Zürich.

Der Freitag bleibt veränderlich. Zeitweise gibt es ein wenig Sonnenschein, doch es kann auch noch regnen. Es wird zwischen 4 und 8 Grad warm. Am Samstag sind vor allem am Vormittag noch einzelne Schnee- oder Schneeregenschauer möglich. Danach setzt sich trockenes Wetter mit Aufhellungen durch. Der Sonntag verspricht tagsüber trockenes und teils sonniges Wetter, bevor sich neuer Niederschlag ankündigt.

Mehr Wetter gibt es hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE