8.07.2016 16:22
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Nidwalden
Tiere vor Flammen gerettet
In Buochs NW ist am Donnerstagmorgen in einer Scheune ein Feuer ausgebrochen. Der Eigentümer konnte die Tiere rechtzeitig ins Freie bringen. Der entstandene Sachschaden ist hoch.

Kurz von 7.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass eine Scheune in Brand stehe. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, schossen die Flammen bereits aus dem Dach des Gebäudes. Dem Besitzer gelang es rechtzeitig, Kühe, Hühner und Hasen aus der Scheune in Sicherheit zu bringen. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Der Feuerwehr gelang es, ein Ausbreiten der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern. Wie die Kantonspolizei Nidwalden weiter schreibt, konnte ein  Totalschaden der betroffenen Scheune verhindert werden. Der Sachschaden ist aber massiv. Er wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Spezialisten der Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden sowie dem Forensischen Institut Zürich haben Ermittlungen aufgenommen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE