23.06.2017 13:40
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Traktor beim Mähen ausgebrannt
In Kasendorf bei Bayreuth (D) hat am Donnerstagnachmittag ein Traktor mit angekoppelten Mähwerk auf einem Feld Feuer gefangen. Die Komposition brannte vollständig aus. Der Fahrer konnte sich in Sicherheit bringen.

Der 26-Jährige führte am frühen Nachmittag auf einer Wiese in der Nähe eines Waldes Mäharbeiten durch. Als er damit fertig war und das Mähwerk einklappte, bemerkte er gemäss Polizeiangaben kleine Flammen zwischen der Fahrerkabine und dem Motor.

Der junge Landwirt versuchte, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Das Vorhaben schlug fehl. Die Flammen breiteten sich in der Folge rasch aus und griffen auf den gesamten Traktor und das Mähwerk über.

Nur wenige Minuten später traf die Feuerwehr im schwer zugänglichen Gebiet ein. Dieser gelang es, den Brand rasch zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf den Wald zu verhindern. Für die Komposition gab es keine Rettung, sie brannte vollkommen aus. Der Sachschaden wird auf 30'000 Euro geschätzt. Verletzt wurde beim Brand niemand. Die Brandursache ist noch unbekannt.

«Es hätte weitaus schlimmer ausgehen können, wären wir nur wenige Minuten später eingetroffen», sagte Feuerwehrkommandant Stefan Heidenreich gegenüber infranken.de. Der Traktor stand keine zehn Meter von den ersten Bäumen des Waldes entfernt. In Bayern ist derzeit sehr trocken. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE