5.09.2017 10:23
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Traktor brennt auf Feld lichterloh
Im norddeutschen Nindorf, rund 40 Kilometer westlich von Kiel, konnte sich ein Traktorfahrer am Montagvormittag aus der Fahrerkabine retten. Das Gefährt fing plötzlich Feuer. Der Sachschaden wird auf 180'000 Euro (205'000 Fr.) geschätzt.

Gemäss Polizeiangaben war der Fahrer mit angekoppelten Güllefass unterwegs zum Gülleausbringen, als plötzlich Flammen aus dem Motorraum schossen. Der 35-Jährige stoppte die Kombination umgehend und alarmierte die Einsatzkräfte. Als diese am Brandort eintrafen, stand der Traktor in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen, einen grossen Schaden konnte sie indessen nicht mehr abwenden.

Die schwarze Rauchwolke war noch aus kilometerweiter Entfernung zu sehen. Der Fendt 930 Vario erlitt einen Totalschaden, auch das Güllefass wurde beschädigt. Die 27 Kubikmeter Gülle wurden in ein anderes Fahrzeug umgepumpt. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE