7.06.2020 13:20
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Traktor zieht 800 Meter lange Spur
Am Freitagabend ist ein Traktorfahrer in Nanzdietschweiler bei Kaiserslautern (D) bei Feldarbeiten verunglückt. Er verlor die Kontrolle über das Gefährt und wurde schwer verletzt. Das Fahrzeug zog eine etwa 800 Meter lange Spur.

Gemäss Polizeiangaben war der 52-Jährige gegen 19.30 Uhr mit dem Traktor und angekoppelter Maschine mit Arbeiten auf einem Feld beschäftigt.

Aus noch unbekannten Gründen verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Schlepper zog eine etwa 800 Meter lange Spur über mehrere Felder, wobei es Unterholz aus Baum- respektive Heckenbestand durchbrach. Auf einer ebenen Wiese kam der Traktor zum Stillstand.

«Am Ausgangspunkt der Fahrspur wurden bisher keine Hinweise gefunden, weshalb der Traktor unkontrolliert auf dem abschüssigen Gelände unterwegs war», schreibt die Polizei. 

Den schwer verletzten Fahrer fanden die Rettungskräfte in etwa 200 Metern Entfernung zum Fahrzeuges in einer Hecke liegend vor. Er dürfte vom Traktor gesprungen sein. Er erlitt dabei die lebensgefährlichen Verletzungen und wurde ins Spital geflogen. 

Am Traktor entstand erheblicher Sachschaden. Das Erdreich wurde durch austretende Betriebsstoffe verunreinigt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE