4.04.2019 14:26
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Rumänien
Traktorbande in Rumänien gefasst
In den vergangenen Monaten sorgten Traktor-Diebe in Österreich für Unruhe. Insgesamt klauten sie 17 Traktoren. Nun hat die Polizei 4 Diebe in Rumänien gefasst.

Wie kurier.at berichtet, war die Traktorbande von März bis Dezember 2018 war in Niederösterreich höchst aktiv. Sie fuhren mit einem Lastwagen durch die Gegend und spähten Bauernhöfe aus. Bot sich ihnen die Gelegenheit, verluden sie die Traktoren kurzerhand auf den Sattelzug.

Insgesamt sollen sich 17 Schlepper gestohlen haben. Drei der Zugmaschinen wurden in Österreich, drei weitere in Rumänien sichergestellt. Die Deliktsumme beläuft sich auf eine Million Euro.

Nach dem Verladen brachten die Diebe die Traktoren in Waldstücke. Dort reinigten sie die Fahrzeuge, veränderten die Fahrgestellnummern und brachten verfälschte Typennummern an. Die Original-Fahrzeugpapiere wurden verbrannt.

Doch nun hat die Polizei den Dieben das Handwerk gelegt. Auf einem Grundstück in Rumänien konnten Ermittler einen gestohlenen Traktor ausfindig machen. Dank Hinweisen gelang es der österreichischen Kriminalpolizisten, 4 Männer im Alter von 22, 23, 24 und 32 Jahre bei einer Fahrzeugkontrolle zu verhaften. Die Festnahme erfolgte eine Woche vor Weihnachten.

Das Quartett war der Polizei zufolge in einem Auto unterwegs, in dem sich auch Werkzeug fand, das nicht nur für Diebstähle, sondern auch zur Veränderung der Fahrzeugidentifikationsnummer bzw. des Typenschildes, zur Anfertigung von ge- bzw. verfälschten Fahrzeugdokumenten sowie Frachtpapieren diente.

Die Beschuldigten waren in der Folge geständig, Traktorendiebstähle in unterschiedlichen Konstellationen begangen zu haben. Der älteste der Männer soll mit dem Erlös seine Komplizen entlohnt und selbst Grundstücke ebenso wie Immobilien in Rumänien erworben haben, so die Ermittler.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE