2.04.2019 20:05
Quelle: schweizerbauer.ch - ats
Bern
Trockenheit bleibt ein Thema
Noch immer seien die Böden knochentrocken, schreibt das «Bieler Tagblatt». Die Seeländer Bauern hätten den regenarmen Winter zwar gut überstanden, wenn es aber in den nächsten Wochen nicht ausgiebig regne, werde das Futter für das Vieh noch knapper als letztes Jahr.

Da im Frühjahr viele Kulturen angesät oder gepflanzt werden, seien die jetzigen Verhältnisse optimal. «Eher problematisch ist die starke Bise der letzten Tage, da diese den Boden zusätzlich austrocknet und beim Bewässern der Kulturen die Wasserverteilung erschwert», so Daniel Weber, Landwirt und Präsident der Landwirtschaftlichen Organisation Seeland.

Während die Bauern im Seeland vergleichsweise gut mit dem Regenmangel auskämen, müsse man zum Beispiel im Emmental als Spätfolge der letzten Trockenheit neue Trinkwasserquellen erschliessen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE