4.01.2016 14:36
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Thurgau
Über Wiesen und Äcker gefahren
Am Sonntagmorgen spielte sich im Raum Egnach TG ein seltsames Szenario ab. Ein unbekannter Autofahrer fuhr über verschiedene Äcker, Obstanlagen und Wiesen. Der Halter des Wagens wurde später verhaftet.

Am Sonntagmorgen alarmierten Anwohner die Polizei, dass ein Autofahrer zwischen Muolen und Egnach über Wiesen, Äcker und Obstanöagen gefahren sei und dadurch auch Zäune beschädigt habe. Im Verlauf des Vormittages wurde das beschädigte Fahrzeug in der Nähe von Egnach verlassen aufgefunden.

Die Kantonspolizei Thurgau stattete dem Fahrzeughalter einen Besuch. Als die Polizisten beim dessen Wohnort eintrafen, warf der 49-jährige  Möbel aus dem Fenster. Wenig später verliess er die Liegenschaft und griff einen Beamten an. Der Polizist erlitt leichte Verletzungen. Der Fahrzeughalter wurde verhaftet und einem Arzt zugeführt.

Ob der Fahrzeughalter auch für die Landschäden verantwortlich ist, wird derzeit ermittelt. Er konnte aber von der Polizei noch nicht befragt werden. "Die Ermittlungen betreffend der Lenkerschaft sind noch nicht abgeschlossen und dauern noch an", erklärt Matthias Graf, stellvertretender Abteilungsleiter, am Montagnachmittag gegenüber schweizerbauer.ch. Die Höhe des Sachschadens beziffert er auf mehrere zehntausend Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE