8.01.2018 13:14
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Neuseeland
Unbekannte erschiessen 12 Nutztiere
Unglaubliches hat sich am vergangenen Donnerstag auf der Südinsel Neuseelands zugetragen. Unbekannte haben aus «Spass» in der Region Otago acht Schafe, drei Kühe und einen Muni auf der Weide erschossen. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Das Jahr 2018 hat für vier Farmer in Henley bei Dunedin miserabel begonnen. Wie agrarheute.com aus Basis eines Berichts von nzfarmer.co.nz schreibt, begann das Massaker am Donnerstagvormittag. Um 10 Uhr erhielt die Polizei eine Meldung, wonach auf eine Kuh geschossen worden sei. Das Tier ist schlussendlich an den Schussverletzungen gestorben.

Nur eine Stunde später wurde die Polizei wegen fünf getöteten Schafen und einem verwundeten Tier alarmiert. Am Donnerstagabend fanden die Beamten auf demselben Betrieb drei weitere erschossene Schafe. Auf der Farm auf der gegenüberliegenden Strassenseite haben die Täter zwei Kühe erschossen. Am späteren Donnerstagnachmittag ging bereits die Meldung über einen getöteten Muni ein. Insgesamt haben die Unbekannten acht Schafe, drei Kühe und einen Muni auf dem Gewissen.

Landwirt James Adam war entsetzt und verärgert, als er zwei seiner Kühe erschossen entdeckte. «Es kommt schon vor, dass auf den Weiden wegen des Fleisches gewildert wird, doch so ein Abschlachten habe ich zuvor noch nie gesehen», sagte er gegenüber nzfarmer.co.nz. Die beiden Kühe hatten Kälber bei sich. Diese suchten nun vergebens nach ihren Müttern, so James. Der Landwirt vermutet, dass die Unbekannten zu Weihnachten Waffen geschenkt bekommen haben. Sie hätten sich wohl einen Spass draus gemacht hat, damit ein Gemetzel zu veranstalten, hält er fest.

Die Polizei geht davon aus, dass die Taten miteinander in Verbindung stehen. Für den Ort sei der Vorfall sehr belastend, deshalb werde intensiv ermittelt, sagt die Polizei gegenüber nzfarmer.co.nz. Zudem sei es möglich, dass weitere Tiere getötet worden seien. Betroffene sollen sich deshalb bei der Polizei melden. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE