18.02.2018 09:35
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Österreich
Unbekannte lösen Gülleflut aus
Im österreichischen Lenzing haben rund 200 Kubikmeter Gülle einen Stall, eine Melkkammer und auch einige Felder überflutet. Unbekannte haben die Tat verübt.

Gemäss Polizeiangaben haben sich zwischen 12:30 und 15:30 Uhr die unbekannten Täter auf einem Bauernhof zu schaffen gemacht. Sie haben den unversperrten Schieber der Güllegrube geöffnet.

In der Folgen traten 200'000 Liter Gülle aus. Der Stall und die Melkkammer wurden überschwemmt. Durch den Rückstau im Bereich der Drainage gelangte die Gülle auch auf umliegende Felder und in den Ausweichschacht, berichtet nachrichten.at.

Die Feuerwehr und die Bauern konnten verhindern, dass die Gülle in angrenzende Häuser und Gewässer gelangte. In den kommenden Tagen wird überprüft, ob es durch die Gülleflut zu einer Verunreinigung des Grundwassers gekommen ist. Die Polizei hat Ermittlungen zur Täterschaft aufgenommen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE