15.12.2018 12:56
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Zürich
Unfall: erst in Baum dann in Wiese
Am Samstagmorgen kam es auf der Wiesendangerstrasse bei Winterthur ZH zu einem Selbstunfall. Ein Auto fuhr gegen einen Baum und wurde durch den Aufprall wieder auf die gegenüberliegende Strassenseite in eine Wiese geschleudert. Der Lenker wurde bei der Kollision eingeklemmt und zog sich mittelschwere Beinverletzungen zu.

Kurz nach 07.00 Uhr ereignete sich auf der 80-er Strecke in Fahrtrichtung Stadel ein Unfall. Wie die Stadtpolizei Winterthur in einer Mitteilung schreibt, sei das Auto nach ersten Erkenntnissen in einen Baum am linken Strassenrand gefahren. Der starke Aufprall liess das Fahrzeug wieder auf die gegenüberliegende Strassenseite in die Wiese schleudern.

Durch die Kollision wurde der Personenwagen stark beschädigt. Der 35-jährige Lenker musste durch die Feuerwehr von Schutz und Intervention Winterthur aus dem Auto befreit werden. Anschliessend musste er vom Rettungsdienst Winterthur mit mittelschweren Beinverletzungen ins Kantonsspital Winterthur gebracht werden. Um die fotografische Spurensicherung vollziehen zu können, wurde der Unfallfotodienst der Kantonspolizei Zürich aufgeboten. Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE