11.03.2020 10:40
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
USA
USA fördert Biokraftstoffe
Das amerikanische Landwirtschaftsministerium setzt bei seiner Fahrzeugflotte künftig auf Antriebe mit Biokraftkraftstoff. Das hat Ressortchef Sonny Perdue in Washington mit Blick auf entsprechende Ersatzinvestitionen verfügt.

Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) betreibt nach eigenen Angaben mit rund 37 000 Fahrzeugen die grösste zivile Flotte der Regierung. Etwa 3000 Fahrzeuge würden jährlich ausgetauscht.

Der Umstieg auf Fahrzeugmotoren, die mit einem Ethanolanteil im Kraftstoff von bis zu 85 % (E85) oder mit Biodiesel betankt werden können, soll die Effizienz und Leistung des Fahrzeugparks steigern. Dadurch könnte der Jahresverbrauch des Ministeriums nach eigener Schätzung von E15 um bis zu 34,1 Mio l erhöht werden. Die Zuwachspotentiale für den Verbrauch von E85 und Biodieselmischungen werden auf 37,9 Mio l beziehungsweise 11,4 Mio l veranschlagt.

Ausserdem will Sonny Perdue im Rahmen eines neuen Förderprogramms (HBIIP) Anreize für Tankstellen und Biodieseldistributoren schaffen, in Lager, Pumpen und sonstiges Zubehör zu investieren, das den Verkauf von Ethanol und Biodiesel erleichtert. Für das HBIIP steht ein Etat von 100 Mio $ (933 Mio. Franken) zur Verfügung.

Detaillierte Programminformationen sollen im Frühjahr veröffentlicht werden. Laut Perdue sollen die Massnahmen die Nachfrage nach entsprechenden Agrarrohstoffen steigern. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE