13.02.2016 15:27
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Valentinstag
Valentinstag macht Händler erfinderisch
Der Valentinstag am 14. Februar ist nicht nur der Tag der Liebesgrüsse, sondern längst auch ein Tag des Kommerzes. Für die Blumenhändler ist der Tag der Liebenden der wichtigste Verkaufstag des Jahres. Aber auch andere Händler haben den Tag für sich entdeckt.

Die Bedeutung des Valentinstages ist in den letzten Jahrzehnten gestiegen, vor allem auch kommerziell. Die Detailhändler haben den 14. Februar zum «obligatorischen Geschenktag für Sie und Ihn» erklärt. «Noch weniger als zwei Wochen bis zum Valentinstag und Sie haben keine Ahnung, was Sie Ihrem oder Ihrer Liebsten schenken möchten?», fragt zum Beispiel einer der grossen Schweizer Detailhändler in seinen Inseraten und erinnert den potenziellen Kunden an seine «partnerschaftlichen Pflichten».

Pralinen und Champagner

Das Angebot an Produkten ist vielfältig. «Liebe geht durch den Magen», besagt eine Redensart. Offenbar auch durch die Nase. Parfums sind neben Blumen die wichtigsten Produkte, die die Detailhändler zum Valentinstag feilbieten. Zudem werden Schokolade, vor allem Pralinen, und Champagner besonders gut verkauft. Das ergab am Montag eine nicht repräsentative Umfrage der Nachrichtenagentur sda bei Detailhändlern in der Schweiz.

Bei der Schokolade ist der Valentinstag sogar der erste Saisonhöhepunkt im Pralinengeschäft. Gefragt seien vor allem klassische Pralinés mit spezieller Verpackung, sagte Coop-Sprecherin Denise Stadler. Bei Lidl gibt es spezielle Glacépralinen, bei Manor Schleckereien in Herzform von einem bekannten Chocolatier. Auch Aldi, der auf seiner Internetseite mit einem romantischen Kurz-Video für seine Valentinstags-Produkte wirbt, hat seine Pralinenauswahl ebenfalls ausgebaut.

Die Fastfoodkette Mc'Donald's will sich ebenfalls ein Stück vom Kuchen abschneiden. In den McCafés gibt es den Cheesecake zusätzlich mit Herz-Deko und Schlagrahm.

Kleider und Schmuck

Obwohl der Valentinstag von den Detailhändlern als Geschenktag für beide Geschlechter beworben wird, finden sich deutlich mehr Damen- als Männerartikel im Angebot. Beliebte Geschenke für Frauen sind Kleidungsstücke, Modeaccessoires wie etwa Handtaschen oder Portemonnaies, Parfums, Schmuckware, Uhren und Teddybären. Für Männer gibt es Portemonnaies, Uhren und Unterwäsche.

Vergleicht man die Internetauftritte der verschiedenen Detailhändler, so wirbt Manor mit dem umfangreichsten Valentinstags-Angebot. Unter anderem im Bereich Parfums, wie Manor-Sprecher Andreas Richter bestätigt: «Die Beauty-Abteilung hat eine spezielle Auswahl von Parfums zusammengestellt, allesamt mit süssen Flacons in zartem Pink.» Branchenprimus Migros seinerseits verweist auf das Angebot seiner Klubschulen. Beliebt seien Koch- oder Tanzkurse, an denen Liebespaare auch gemeinsam teilnehmen könnten, hiess es.

Romantisches Raclette

Auch Exotisches findet sich im Angebot der Detailhändler: Bei Aldi ist Sushi in einer Herzform-Verpackung ein Valentinstags-Special. Bei Lidl gibt es den Mini-Raclettegrill für das romantische Dinner zu zweit oder Cupcake-Formen für gemeinsame Back-Aktionen. Die Fleisch-Hacktätschli in Herzform bei Coop gibt es jedoch nicht mehr.

Konkrete Umsatzzahlen wollte keiner der angefragten Detailhändler angeben. «Jedoch können wir sagen, dass wir mit dem Valentinstags-Geschäft stets sehr zufrieden waren», heisst es etwa bei Lidl. Denner spricht von guten Geschäften rund um den Valentinstag, bezüglich Umsatz sei er aber nach wie vor nicht vergleichbar mit anderen Fest- und Feiertagen wie zum Beispiel dem Nationalfeiertag oder Neujahr.

Rote Rosen

Der Valentinstag ist in der Schweiz noch vor dem Muttertag der wichtigste Blumenverkaufstag im Jahr. Er macht gemäss dem Floristenverband mit rund 40 Millionen Franken rund 5 Prozent des Jahresumsatzes der Floristen in der Schweiz aus. Mit rund 60 Prozent ist die Rose die meistverkaufte Blume. Wiederum 60 Prozent davon sind rote Rosen, am beliebtesten die langstieligen Sorten.

Ähnlich tönt es bei Migros und Coop: besonders beliebt seien die Rosen mit dem Gütesiegel von Fairtrade Max Havelaar. Migros verkauft in der Woche vom Valentinstag zehn Mal mehr als in einer normalen Woche. Bei Coop sind besonders Rosensträusse oder Einzelrosen in den Farben rot oder rosa gefragt. Wer aber lieber Pflanzen als Schnittblumen schenkt, entscheidet sich vor allem für Orchideen und Rosen im Topf.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE