Mittwoch, 3. März 2021
03.02.2012 12:09
Graubünden

Vereiste Strasse: Polizei hilft gestürztem Pferd auf die Beine

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die Churer Stadtpolizei hat einem Tier in Not geholfen: Sie befreite ein unglücklich gestürztes Pferd aus einer misslichen Lage und stellte das völlig entkräfteten Tier wieder auf die Beine.

Das Pferd war am Donnerstag im Freilauf an der Churer Felsenaustrasse auf vereistem Boden derart unglücklich gestürzt, dass es nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen konnte.

Das Tier lag hilflos zwischen der Stallmauer und einem Eisenzaun. Ein Tierarzt, die Grosstierrettung, der Stallbesitzer und Helfer legten erfolglos Hand an. Die Stadtpolizei griff nach einem Hilferuf ins Geschehen ein.

Wie sie am Freitag mitteilte, wurden in einer aufwendigen Aktion zuerst der Eisenzaun abmontiert und dann das Pferd von der Stallwand weggezogen. Unter tatkräftiger Mithilfe aller Anwesenden sei es schliesslich gelungen, dem Tier auf die Beine zu helfen.

Das Pferd zog sich beim Sturz laut ersten Erkenntnissen lediglich eine leichte Schürfung am rechten Auge und an einem Vorderbein zu. Zur medizinischen Kontrolle wurde es in die Tierklinik gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE