Dienstag, 15. Juni 2021
14.05.2021 06:31
Lärm

Verkehrslärm beeinträchtigt das Gesangslernen von Vögeln

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: idw

Verkehrslärm führt bei Jungvögeln zu Ungenauigkeiten und Verzögerungen beim Erlernen ihres Gesangs.

Die Jungvögel leiden auch unter einem unterdrückten Immunsystem, was ein Indikator für chronischen Stress ist. Die neue Studie von Forscher:innen des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Seewiesen zeigt, dass junge Zebrafinken genau wie Kinder besonders anfällig sind für die Auswirkungen von Lärm, weil er das Lernen in einer kritischen Entwicklungsphase beeinträchtigen kann.

Verkehrslärm ist eine allgegenwärtige Umweltbelastung, welche die Gesundheit und das Wohlbefinden von Millionen von Menschen beeinträchtigt. Neben schweren lärmbedingten Erkrankungen bei Erwachsenen wurde Verkehrslärm auch mit Lern- und Sprachdefiziten bei Kindern in Verbindung gebracht.

Versuch an Zebrafinken

Um die Zusammenhänge zwischen chronischer Lärmbelastung und kognitiven Defiziten zu analysieren, untersuchte ein Team von Forscher:innen des Max-Planck-Instituts für Ornithologie, der Universität Paris Nanterre und der Manchester Metropolitan Universität das Gesangslernen und die Immunfunktion von jungen Zebrafinken, die Verkehrslärm ausgesetzt waren. Wie Kinder müssen Singvögel ihre Laute in einer sensiblen Phase ihrer Entwicklung früh im Leben von erwachsenen Tutoren lernen. Die Gesänge der Finken werden unter normalen Bedingungen in einem Alter von etwa 90 Tagen stabil und bleiben dann für den Rest ihres Erwachsenenlebens gleich. Dieser Prozess wird «Kristallisation» genannt.

Für die Studie zogen die Forscher:innen männliche Zebrafinken-Küken in zwei Gruppen auf. Während ihrer sensiblen Gesangslernphase unterrichteten sie die Küken beider Gruppen mit dem aufgezeichneten Gesang erwachsener Männchen. In einer Gruppe wurde gleichzeitig Verkehrslärm abgespielt, wie er in Vogelhabitaten in der Nähe von stark befahrenen Straßen in München aufgezeichnet worden war. Die Wissenschaftler:innen überwachten die Gesangsaktivität der einzelnen Männchen und verglichen deren Gesangsentwicklung und Lernerfolg. Ausserdem maßen sie die Immunreaktionen der Küken während ihrer Entwicklung.

Bei Lärm weniger Immunreaktion

Die Analyse der Daten ergab, dass juvenile Zebrafinken, die städtischen Lärmpegeln ausgesetzt waren, schwächere Immunreaktionen aufwiesen als Küken aus ruhigen Nestern. Lärm scheint also eine Quelle für chronischen Stress bei diesen Jungvögeln gewesen zu sein. «Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass junge Singvögel genau wie menschliche Kinder besonders anfällig für die Auswirkungen von Lärm sind, weil dieser das Lernen in einem kritischen Entwicklungsstadium beeinträchtigen kann», sagt Henrik Brumm, der das internationale Forschungsprojekt leitete.

Mehr zum Thema
Vermischtes

Pixabay Die ersten starken Gewitter der Saison sind in den letzten Tagen über die Schweiz gezogen und lokal kamen in kurzer Zeit grosse Wassermassen zusammen. Aber nicht jedes Regenwetter bringt…

Vermischtes

Nun kommt der Sommer doch noch.  - Samuel Sommer Nachdem die Monate April und Mai vielerorts in der Schweiz die kältesten seit Jahren gewesen waren, gibt es nun bereits Mitte…

Vermischtes

Diese Geschichte ist kaum zu glauben – doch es gibt Zeugen.  - wikipedia In den USA ist ein Fischer nach eigenen Angaben vorübergehend von einem Wal verschluckt worden. «Ich habe…

Vermischtes

Ob Christian Tüschers Simmentaler heute richtig getippt haben, wird sich zeigen. - twitter Wales oder die Schweiz? – In Schüpfen im Kanton Bern tippen die Kühe. Am Freitagabend eröffneten die…

One Response

  1. Das können wir vollumfänglich bestätigen. Wir hatten sehr viele Singvögel, auch seltene. Seit der Umfahrungsstrasse für den Bypass Thun Nord beim Grossen Westquartier vorbei mit dem riesigen Zusatzverkehr, sind diese alle verschwunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE