10.03.2015 13:18
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Wein
Waadtländer Weinkellerei zu Geldbusse verurteilt
Die Waadtländer Weinkellerei Jean & Pierre Testuz ist zu einer Busse von 1000 Franken verurteilt worden, weil sie vor zwei Jahren 900 Liter Wein der Kontrolle des Bundes unterschlug. Die Weinkellerei hatte das Vergehen bereits im Oktober gestanden und als «Dummheit» bezeichnet.

Die vorsätzliche Unterschlagung sei «unzulässig» aber die Menge von 900 Litern zugleich unbedeutend, heisst es im Strafbefehl der Waadtländer Staatsanwaltschaft. Der zuständige Staatsanwalt Laurent Maye bestätigte der Nachrichtenagentur sda am Dienstag einen Bericht der Zeitung «20 minutes».

Die Weinkellerei machte für den Fehler einen der Mitarbeitenden verantwortlich. Die Testuz AG beklagte sich zudem über einen grossen Imageverlust durch Medienberichte zum Vergehen. Man habe einige Kunden und Lieferanten verloren. Der Verlust belaufe sich auf ungefähr zwei Millionen Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE