21.07.2020 12:51
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
USA
Waghalsige Flucht eines Pudels
Ein Hund ist der Feuerwehr im US-Gliedstaat Maryland nach einem Autounfall entlaufen und musste in einer waghalsigen Jagd wieder eingefangen werden.

Zuvor war seine Besitzerin beim Zusammenprall mehrerer Autos auf einer Fernstrasse nordwestlich von Washington leicht verletzt worden, weshalb Mischling Astro zunächst in die Obhut der Feuerwehr kam, wie die Rettungskräfte mitteilten.

Als ein Feuerwehrmann am Freitag nach dem Unfall jedoch die Tür des Einsatzwagens öffnete, in dem sich Astro befand, sprang der anderthalb Jahre alte Vierbeiner heraus und rannte davon. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie der Shih-Tzu-Pudel-Mischling über die gesperrte Fernstrasse vor den hinter ihm hereilenden Feuerwehrleuten floh. Auch in der neuen Woche berichteten Medien in den USA weiter über die kuriose Flucht.

«Man hätte ihn Rakete nennen sollen», sagte einer der Männer dem Sender ABC. «Wir sind ziemlich gut in Form, aber er rannte mir davon.» Besonders gefährlich wurde es, als Astro eine Lücke in der Mittelleitplanke fand und auf die Gegenfahrbahn huschte. Dort überfuhr ihn sogar ein noch notbremsendes Auto. Astro überlebte und wurde nach seiner sieben Minuten dauernden Flucht mit Hilfe eines anderen Autofahrers eingefangen.

Nach der Katz-und-Maus-Jagd kam Astro wieder zu seiner Hunde-Mama Liyah. Ein Tierarzt verordnete ihm Ruhe für die kommenden Wochen. Wegen des heissen Asphalts verletzte er sich an der Unterseite der Pfoten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE