10.04.2017 10:17
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Basel-Land
Waldbrand bei Ruine Wartenberg
Am späten Sonntagabend hat bei der hinteren Ruine Wartenberg bei Muttenz BL der Wald gebrannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Waldbrand wurde der Polizei kurz vor 23 Uhr gemeldet. Das Feuer erstreckte sich auf einer Fläche von 50x50 Meter. Der Feuerwehr gelang es, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen.

Weshalb der Brand bei der Ruine Wartenberg brannte, wird derzeit ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Brand machen kann, wird gebeten, sich bei Polizei Basel-Landschaft in Liestal (061 553 35 35) zu melden.

Auf die derzeit herrschende Waldbrandgefahr hatte das Amt beider Basel erst in der vergangenen Woche hingewiesen. Die sehr geringen Niederschlagsmengen im ersten Quartal, noch vorhandene Altgrasbüschel, trockenes Herbstlaub und Totholz würden günstige Voraussetzung für das Entstehen und die Ausbreitung von Brandherden schaffen. Vor zwei Wochen war im Baselbiet in der Nähe von Häfelfingen ein Stück Wiesland in Brand geraten. Der Brandort befand sich in der Nähe einer inoffiziellen Feuerstelle.

Nach mehreren Flurbränden im Kanton Solothurn hat die Polizei Solothurn am Sonntag die Bevölkerung zu erhöhter Vorsicht aufgeboten. Durch die anhaltende Trockenheit steige die Waldbrandgefahr. Angesichts der anhaltenden Trockenheit seien im Umgang mit Feuer im Freien erhöhte Vorsicht geboten, warnt die Polizei.

Im Kanton Tessin und in Teilen Graubündens herrscht seit längerem ein absolutes Feuerverbot im Freien.

Mehr zur Waldbrandgefahr finden Sie hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE