Samstag, 24. Juli 2021
01.05.2015 14:14
Wetter

Warnung vor intensivem Dauerregen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Der Wetterdienst MeteoSchweiz hat am Freitag vor intensivem Dauerregen insbesondere in den westlichen Alpen gewarnt. Die Niederschläge könnten auch die Gefahr von Hochwasser bergen.

In den westlichen Alpen (Unterwallis) und im Chablais wurden Niederschlagsmengen von 80 bis 120 Liter pro Quadratmeter erwartet, was der zweithöchsten Warnstufe entspricht, wie aus einer Mitteilung von MeteoSchweiz hervorgeht.

Am Sonntag regnet es wieder stärker

Am westlichen Alpennordhang dürften zudem verbreitet 50 bis 80 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. In den Bergen seien die Niederschläge deutlich stärker als in den Niederungen. Ab Samstagmorgen sollen die Niederschläge allmählich wieder abklingen.

Ausführliche Wetterinfos finden Sie hier

Aber weitere, zum Teil anhaltende Niederschläge sollen zwischen Sonntagnacht und -nachmittag fallen. Dabei seien zusätzlich noch 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter bei einer Schneefallgrenze zwischen 2500 bis 2800 Metern zu erwarten, schreibt MeteoSchweiz weiter.

Flusspegel sind bereits angestiegen

Die Flüsse auf der Alpennordseite haben auf die seit Donnerstagabend gefallenen Niederschläge bereits reagiert und sind leicht angestiegen, wie dem Naturgefahrenbulletin des Bundes vom Freitagmittag zu entnehmen ist.

Einzelne kleinere und mittlere Flüsse zeigten für die Jahreszeit erhöhte Abflüsse, während die Pegelstände der Seen noch mehrheitlich den saisonalen Mittelwerten entsprachen. Auf der Alpennordseite bestand ab Freitagmittag mässige Hochwassergefahr an der Aare, dem Rhein, der Birs, der Thur sowie an den kleineren und mittleren Flüssen.

Die grössten Abflussanstiege wurden an der Emme, der Aare unterhalb des Bielersees, der Birs, der Thur sowie dem Hochrhein zwischen Bodensee und Basel vorhergesagt.

Hier gehts zur Naturgefahrenseite von MeteoSchweiz

Mehr zum Thema
Allerlei

Das Thema Impfen scheint besonders Anlass zu Konflikten zu geben - Dr StClaire Das Coronavirus belastet Staat und Gesellschaft – und es spaltet Familien oder entzweit Freunde. Eine Umfrage ergab,…

Allerlei

«Que je raclette bien» unterstreiche treffend das aufkommende, wohlige Gefühl beim gemeinsamen Käseschmelzen. - Raclette Suisse Raclette Suisse lanciert zusammen mit Markenbotschafter Trauffer die Sommerkampagne mit einem einen neuen Raclette-Reggae-Song.…

Allerlei

Die Musik kommt bei den Kühen gut an. - Screenshot youtube Wegen der Corona-Pandemie konnten viele Musiker nicht mehr auftreten. Ein Cellist in Dänemark machte aus der Not eine Tugend –…

Allerlei

Wanderratten sind Allesfresser, wobei pflanzliche Nahrung meist weit überwiegt. - Oldiefan Eine Ratte hat am Mittwoch für ein zeitweiliges Chaos im Parlamentssaal der südspanischen Region Andalusien gesorgt. Parlamentspräsidentin Marta Bosquet…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE