9.01.2017 16:06
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Luzern
Wegen Feuer - 30 Rinder evakuiert
In der Nacht auf Montag ist in Rengg bei Entlebuch LU ein Brand in einer Remise ausgebrochen. Die Flammen dehnten sich auf das Wohnhaus. Ein Bewohner wurde verletzt, 30 Tiere wurden evakuiert. Die Brandursache ist unbekannt.

Das Feuer ist kurz vor 3 Uhr in der Remise ausgebrochen. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, stand das Gebäude bereits in Vollbrand, wenig später auch das Wohnhaus. Das Feuer im Gebiet Grosshegen in der Gemeinde Entlebuch zerstörte die beiden Gebäude vollständig, wie «Blick Online» berichtet. In der Remise befanden sich Autos, landwirtschaftliche Fahrzeuge und eine Schnitzelheizung.

Bei Brandausbruch hielten sich im Wohnhaus sieben Personen auf. Sechs konnten sich selbstständig retten, eine Person wurde von der Feuerwehr gerettet. Der Mann zog sich leichte Brandverletzungen zu. Den Einsatzkräften gelang es, zwei Ziegen aus dem Anbau des Wohnhauses zu retten. 30 Rinder und Kühe wurden aus der Scheune evakuiert.

Die Brandursache ist noch unbekannt, Ermittlungen wurden aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens wurde keine Angabe gemacht. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE