Donnerstag, 8. Dezember 2022
15.10.2012 14:10
Wetter

Winter stattet Besuch ab – Schnee bis 800 Meter

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Zum Wochenstart haben sich viele Alpentäler in weisser Pracht präsentiert. Bis am Montagnachmittag fiel gebietsweise bis zu 30 Zentimeter Neuschnee – lokal sogar ein halber Meter. Schal, Handschuhe und Stiefel können aus dem Schrank geholt werden.

«Die Schneefallgrenze befindet sich in vielen Alpentälern auf 800 bis 900 Metern über Meer», sagte Ludwig Zgraggen von Meteo Schweiz am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Im Jura, am zentralen und östlichen Alpennordhang inklusive Berner Oberland schneite es bis in tiefe Lagen hinunter.

Kaltfront bringt Schnee

Grund für den Wintereinbruch ist gemäss MeteoNews eine Kaltfront, die in der Nacht von Westen her über die Schweiz zog. Dazu kam von Norditalien feuchte Luft ins Tessin und ins Bündnerland, weshalb es dort am ergiebigsten schneite.

In Nord- und Mittelbünden kann die Schneedecke inzwischen über 30 Zentimeter betragen. «Es ist schon einiges an Schnee gefallen, und es schneite auch am Nachmittag weiter», sagte Zgraggen.

Teilweise bis 80 Zentimeter

Gemäss dem Institut für Schnee- und Lawinenforschung ist bis Dienstagmorgen am Alpenhauptkamm vom Gotthardgebiet bis zum Ofenpass oberhalb von 2500 Metern sogar Schneemengen zwischen 50 bis 80 Zentimeter möglich. Im übrigen alpinen Raum zwischen 20 und 50  Zentimeter.

In den westlichen Landesteilen beruhigte sich die Lage wieder. Die Störung zog ostwärts ab. Die letzten Niederschläge dürften in Graubünden in der Nacht auf Dienstag fallen.

Im Nordtessin lag die Schneefallgrenze gemäss Meteo Schweiz momentan bei 1100 Metern, im Mittel- und Südtessin fiel nur bis auf 1800 Meter weiss vom Himmel. Im Wallis schneite es bis auf 1300 Meter hinunter.

Starker Föhn ab Mitte Woche

Die laufende Woche wird wettermässig sehr kontrastreich. Am Dienstag soll es gemäss Meteo Schweiz wieder ziemlich sonnig sein. Ab Mitte Woche werden in Föhntälern Temperaturen von bis zu 25 Grad erwartet. «Der Schnee wird deshalb nicht lange liegen bleiben», sagte Zgraggen.

Gemäss MeteoNews liegt am Donnerstag und Freitag in den Föhntälern selbst die Sommermarke von 25 Grad in Reichweite. Die Nullgradgrenze findet sich dann in Höhen zwischen 3600 und 4000 Metern.

«Die Schneefallgrenze befindet sich in vielen Alpentälern auf 800 bis 900 Metern über Meer», sagte Ludwig Zgraggen von Meteo Schweiz am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Im Jura, am zentralen und östlichen Alpennordhang inklusive Berner Oberland schneite es bis in tiefe Lagen hinab.

Mehr Wetter
Mehr zum Thema
Allerlei

Mit den sogenannten Fällmitteln binden die Abwasserreinigungsanlagen (ARA) Phosphor aus dem Abwasser.Franz W. Ein anhaltender Mangel an Fällmitteln bedroht Schweizer Gewässer. Als erste Massnahme prüft der Bund, ob einzelne Abwassereinigungsanlagen…

Allerlei

Aus Kalabrien und Apulien seien Überschwemmungen und Wirbelstürme gemeldet worden, so das Krisenteam (Symbolbild).Tobias Hämmer Gut eine Woche nach den heftigen Niederschlägen und Erdrutschen auf der Insel Ischia mit mindestens…

Allerlei

Fiaker mit rastenden Kutschern in Wien.Wikipedia, Sebastian Schreiber In Wien sind am Samstag die Pferde einer Kutsche durchgegangen. Beim Versuch, sich aus dem Gefahrenbereich zu bringen, kamen zwei Passanten zu…

Allerlei

Antoine F. Goetschel hat sich mit der Stiftung für das Tier im Recht  für die Lösung der Tiere vom Sachstatus im Schweizer Recht eingesetzt. Martina Häberlin Die Universität Bern verlieh am Samstag…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE