16.08.2016 10:58
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Graubünden
Wohnhaus und Stall abgebrannt
In Davos GR wurde am frühen Dienstagmorgen ein Wohnhaus und ein Stall durch ein Feuer vollständig zerstört. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Bewohner der Liegenschaft, ein älteres Ehepaar, wurden durch ein Knistern aus dem Schlaf geweckt. Als sie dem Geräusch nachgingen, entdeckten sie, dass der leerstehende Stall nebenan brannte.

Sie mussten sich umgehend in Sicherheit bringen. Weil sie das Haus nicht durch die Haustüre in Richtung Stall verlassen konnten, kletterten die beiden durch das Küchenfenster. Sie erhielten Unterstützung durch einen Nachbarn. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus.

Gegen 6 Uhr war der Brand gelöscht. Gemäss Polizeiangaben brach der Stall teilweise in sich zusammen. Das Wohnhaus ist so stark beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar ist. Die Brandursache wird derzeit von Spezialisten der Kantonspolizei Graubünden ermittelt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE