9.01.2015 10:34
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Aargau
Wohnungsbrand in Bauernhaus
Im aargauischen Fahrwangen wurde ein älteres Bauernhaus am frühen Donnerstagmorgen durch einen Brand stark beschädigt. Zwei Wohnungen sind unbewohnbar, das Stallgebäude wurde auch in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Kurz nach 5 Uhr wurde die Kantonspolizei Aargau über einen Brand im Obergeschoss eines alten Bauernhauses informiert. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Wohnung in Vollbrand. Die Flammen griffen bereits auf das Dach des Stallgebäudes über.

Den rund 100 Feuerwehrangehörigen gelang es in der Folge, den Vollbrand rasch unter Kontrolle zu bringen. Anschliessend mussten jedoch verschiedene Glimm- und Brandnester bekämpft werden. Der Sachschaden fällt gemäss Angaben der Kantonspolizei erheblich aus. Die beiden Wohnungen sind unbewohnbar. Glücklicherweise konnten die Bewohner rechtzeitig und unverletzt evakuiert werden. Zur Brandursache wurden keine Angaben gemacht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE