9.07.2020 11:56
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Basel-Land
Wüster Traktorunfall geht glimpflich aus
Am frühen Mittwochmorgen hat ein Landwirt bei Tenniken BL die Herrschaft über seinen Traktor verloren. Mit einem Sprung konnte er sich in Sicherheit bringen.

Gemäss Polizeiangaben war der 47-Jährige kurz vor 5.30 Uhr auf einer steil abfallenden Wiese unterwegs. 

Der Traktor kam dabei in Rutschen. Dem Landwirt gelang es in der Folge nicht mehr, das Fahrzeug abzubremsen. Um sich in Sicherheit zu bringen, rettete er sich mit einem Sprung vom Traktor.

Das Zugfahrzeug fuhr anschliessend führerlos mehr als 200 Meter über eine gemähte Wiese hinunter. Bäume bei einem Bachbord brachten den Traktor zum Stillstand. Das Fahrzeug verlor Öl, deshalb musste die Feuerwehr eine Ölsperre errichten. 

Der Fahrer hatte Glück, er blieb unverletzt. Der Oldtimer-Traktor hingegen erlitt praktisch einen Totalschaden. Über die Höhe des Sachschadens machte die Polizei keine Angabe. Der Traktor wurde  geborgen und abtransportiert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE