Sonntag, 23. Januar 2022
03.12.2021 16:30
Deutschland

Zu wenig Futter – Schweine fressen sich auf

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Auf einem Bauernhof in Hilter bei Osnabrück (D) haben sich dramatische Szenen ereignet. Hunderte Schweine erhielten zu wenig Futter. Der Landwirt hat sich selbst angezeigt.

Wie agrarheute.com unter Berufung der «Neuen Osnabrücker Zeitung» berichtet, hat der Landwirt den abgelegenen Betrieb gepachtet. Weil der Bauer die Tiere zu wenig gut versorgte, haben sich die Schweine gegenseitig aufgefressen.

Der Landwirt hat sich beim Veterinäramt selbst angezeigt. Die Behörden suchten anschliessend umgehen den Hof auf. Doch nur vier Schweine hatten überlebt. Eines der Tiere musste notgetötet werden. Insgesamt 300 Schweine sind gestorben.

Die Kadaver wurden entsorgt. Gegen den Landwirt wurde ein Schweinehaltungsverbot verhängt. Wie ein Landkreissprecher betonte, spreche die Selbstanzeige des Landwirts für einen tragischen Fall. Der Vorsitzende des Hilteraner Landvolk-Ortsverbandes sagte, der Vorfall sei nicht zu entschuldigen.

Dass ein Landwirt seine Tiere so verwahrlosen liesse, müsse viel passieren. Trotzdem müsse man rechtzeitig die Reissleine ziehen, damit es nicht wie hier zum Schlimmsten komme. 

Mehr zum Thema
Vermischtes

In der nächsten Woche könne es eventuell zu verspäteten Zeitungszustellungen kommen. Grund seien befürchtete Personalausfälle. - Monika Gerlach Mehrere grosse Schweizer Zeitungen rechnen ab Montag gemäss eigenen Angaben vorübergehend mit…

Vermischtes

In der Schweiz kommen Covid-Zertifikate seit Juli 2021 zum Einsatz. Bundesrat Alain Berset (SP, FR) stellt nun das Ende dieses Zertifikats in der Schweiz in Aussicht. - zvg Gesundheitsminister Alain…

Vermischtes

Gespräch - stock.adobe Schweizerinnen und Schweizer sind grundsätzlich offen für eine neue Stelle. Jede vierte Person hierzulande hat seit Ausbruch der Pandemie sogar schon den Job gewechselt. Grund war oft…

Vermischtes

In Deutschland wurden Corona-Infektionen bei Katzen und Hunden gemeldet.  - Hans Huber Auch Haustiere können sich mit dem Coronavirus infizieren – das haben bereits einige Fälle gezeigt, in der Schweiz…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE