13.08.2019 13:30
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Deutschland
Zug erfasst Schafherde - 21 Tiere getötet
21 getötete Schafe sind die traurige Bilanz eines Bahnunfalls am Montagmorgen. Ereignet hat sich das Unglück in der Gemarkung Twistetal-Berndorf (D).

Eine Regionalbahn, auf der Fahrt von Korbach nach Wolfhagen, kollidierte am Montagmorgen gegen 6.30 Uhr mit Schafen. Die Tiere waren aus einer nahegelegenen Weide entwichen. 

Trotz Schnellbremsung habe der Lokführer den Zug nicht mehr rechtzeitig stoppen können, teilt die Bundespolizeiinspektion Kassel mit. Personen wurden keine verletzt. Die insgesamt 15 Fahrgäste in der Bahn kamen mit dem Schrecken davon.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Bahnstrecke gesperrt, zeitweise war Schienenersatzverkehr eingerichtet. Ab 10.06 Uhr konnte der Bahnverkehr wieder ungehindert rollen.

Der Sachschaden wird nach bisherigen Ermittlungen auf rund 5000 Euro (rund 5400 Schweizer Franken) geschätzt. Von der Weide soll ein Elektrozaungerät sowie Teile des Zaunes gestohlen worden sein.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE