22.07.2017 21:07
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Unfall
Zwei Bergsteiger am Mönch abgestürzt
Zwei japanische Bergsteiger sind am Freitag in der Nähe des Gipfels über die Südwand des Mönchs in die Tiefe gestürzt. Sie konnten am Samstag nach einer aufwendigen Suchaktion nur noch tot geborgen werden.

Der 73-jährige Mann und die 55-jährige Frau seien am Freitagabend als vermisst gemeldet worden, teilte die Kantonspolizei Bern mit. Die SAC Rettungsstation Lauterbrunnen BE und Helikopter der Air-Glaciers hätten während des ganzen Abends und in der Nacht nach den Vermissten gesucht.

Flüge seien wegen des schlechten Wetters allerdings nur bedingt möglich gewesen. Erst am Samstagmorgen seien die Opfer auf einem Suchflug gesichtet worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stiegen die beiden Bergsteiger am Freitagmorgen über die Normalroute des Südwestgrats von der Mönchjochshütte in Richtung Mönch auf. Die Ursache für den Absturz ist nicht bekannt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE