11.05.2015 15:24
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Aargau
Zwei Männer sterben in Futtersilo
Im Futtersilo auf einem Bauernhof in Mellikon AG sind am Montagmorgen zwei Männer ums Leben gekommen. Die Opfer sind ein 19-Jähriger und ein 72-Jähriger. Sie erstickten offenbar. Die genauen Umstände des Unglücks sind noch unklar.

Der Landwirt hatte nach kurzer Abwesenheit bemerkt, dass sein 72-jähriger Vater und der Mitarbeiter plötzlich fehlten. Er suchte die beiden Männer und fand sie regungslos im Futtersilo, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Der Rettungsdienst sowie Patrouillen der Polizei und der Grenzwache rückten sofort aus, um Hilfe zu leisten. Die aufgebotene Feuerwehr stieg unter Atemschutz ins Silo. Die Feuerwehrleute bargen die beiden Personen. Trotz Reanimationsversuchen konnten die Männer nicht mehr gerettet werden. Sie verstarben vor Ort. Nach ersten Erkenntnissen wurde den Männer der mangelnde Sauerstoff im Silo zum Verhängnis. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Untersuchung.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE