Mittwoch, 20. Januar 2021
11.07.2014 16:08
Zug

Zweiachsmäher fällt auf Autobahn

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Autobahn A14 zu einem aussergewöhnlichen Unfall. Ein Automobilist verlor bei Rotkreuz die Herrschaft über seinen Anhänger, der Zweiachsmäher prallte in der Folge auf die Autobahn.

Der PKW-Lenker fuhr kurz nach 14 Uhr von Zug in Richtung Luzern. Zwischen der Verzweigung Rütihof  und Gisikon (LU) verlor der 39-Jährige aber die Herrschaft über die Fahrzeugkombination. Der Anhänger geriet ins Schleudern, worauf sich die ganze Kombination um 180 Grad drehte, schreibt die Kantonspolizei Zug in einem Communiqué. Der mitgeführte Zweiachsmäher stürzte anschliessend auf die Strasse.

Die Autobahn musste auf einem Fahrstreifen während 90 Minuten gesperrt werden. Verletzt wurde beim Vorfall niemand. Über die Höhe des Sachschadens wurden keine Angaben gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE