1.04.2017 15:23
Quelle: schweizerbauer.ch - Hans-Peter Widmer
Aargau
AMA - der richtige Mix
Vertrautes und Neues sowie der Durchführungsort im Aarauer Schachen machen die Frühjahrsmesse AMA attraktiv.

250 Aussteller bilden wiederum die stabile Basis der 41. AMA, die bis morgen Sonntag dauert. Alle Standplätze waren zwei Monate vor Messebeginn ausgebucht, wie die Leiterin Suzanne Galliker an der offiziellen Eröffnungsfeier erklärte.

Darf man das als Zeichen optimistischer Wirtschaftsaussichten  interpretieren? Es ist wohl vor allem auch ein Beleg dafür, dass sich die AMA als Publikumsmesse in den letzten Jahren weiterentwickelte. 

Die Aargauer Frühjahrsmesse vermittelt zugleich Anschauung, Informationen und Unterhaltung, kurz: einen  Erlebnismix für Jung und Alt. Zur Attraktivität trägt auch der mit privaten und öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbare Austragungsort in der grünen Oase des Aarauer Schachens, auf und neben dem Gelände der schönsten Pferderennbahn der Schweiz, bei. 

Attraktion Buureland

Zu den Stützen und Attraktionen der AMA gehört das Buureland – ein Schaufenster, mit dem die Aargauer Landwirtschaft alljährlich Einblick in ihr Schaffen gibt und die Besucher mit Produkten wie frischen Bauernbroten und Züpfen aus der Landfrauen-Backstube anzieht. Der Schwerpunkt des bäuerlichen «Fussabdrucks» liegt bei der Tierzucht, weil Produktionszweige wie Ackerbau auf dem Messegelände weniger «handgreiflich» zu vermitteln sind. 

Für Abwechslung im Buureland sorgen publikumswirksame Säulirennen, Schafscher- und Hütehunde-Vorführungen, Freiberger-Pferdequadrillen, Reitangebote für Kinder, Kälberwettbewerb, Alpaka-Trekking und Tierschauen. 

Zu sehen sind die Appenzellerziegen «Schnugi» und «Pia» mit Gitzi, verschiedene Schafe, ein Mutterschwein mit munterer Ferkelschar sowie Kühe der Rotfleck-, der         Braun- und der Holstein-Rasse. Erstmals zu Gast an der AMA in der jahrhundertealten Militärstadt Aarau ist die Armee – genauer: die Spezialeinheit Swissint.

Ihr Kommandant Oberst i Gst Fredi Keller bot den Gästen an der Messeeröffnung einen Einblick in diesen Armeezweig, in dem 300 Männer und Frauen in 17 Ländern auf vier Kontinenten Dienst leisten. Truppenangehörige führen ein nachgestelltes Minenfeld vor Augen und präsentieren ihre Spezialfahrzeuge in Krisengebieten.

Buntes Programm

Im Spektrum der 250 Aussteller fällt die starke Vertretung in- und ausländischer Weinanbieter auf. Zum diesjährigen Tagungsprogramm der AMA gehören ein KMU-Wirtschaftsforum und ein Start-up-Austausch. Vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten sowie gastronomische Angebote fehlen selbstverständlich auch nicht.

Die AMA in Aarau  dauert noch bis Sonntag, 2. April. www.ama. ch. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE