30.11.2018 06:01
Quelle: schweizerbauer.ch - Monika Helfer
Blog
«Bauer, ledig, sucht...»: Baum pflanzen, Haus bauen und ein Kind zeugen
Am Donnerstagabend heisst es «Bauer, ledig, sucht...» auf dem TV-Sender 3+. Landwirtin Monika Helfer aus Courlevon FR kommentiert auch in Staffel 14 jeweils nach der Ausstrahlung am Donnerstagabend die Sendung in ihrem Blog.

Der Rocker Patrik verfolgt mit seiner Hofdame Nuria das Ziel «Baum pflanzen, Haus bauen und ein Kind zeugen». Zusammen pflanzen sie zunächst einen Apfelbaum. Das Haus kann der Bauer ebenfalls abhaken. Da fehlt nur noch der letzte Punkt, doch auch das könnte sich vielleicht schon bald ändern. Er und seine Hofdame verstehen sich blendend, ja man könnte sogar von Seelenverwandtschaft reden.

Beim gemeinsamen Mostpressen reden sie über Kinder. Beide können sich in einigen Jahren gut ein Elternleben vorstellen. Somit wäre auch der dritte und letzte Punkt schon fast abgehakt. 

Zum Abschluss geht es gemeinsam in eine graue, dunkle Höhle. Der mystische Ort ist ideal für die Verliebten. Die zwei legen einen Zahn zu und kuschelten am Lagerfeuer. Geküsst wird noch nicht, vielleicht nächste Woche. 

Liebesgeständnis in der Natur

Der Luzerner Erich ist frisch verliebt. Er und seine Hofdame Christina tauschten letzte Woche schon die ersten Zärtlichkeiten aus. Doch noch haben sie nicht über ihren möglichen gemeinsamen Lebensweg gesprochen. Darum packt Erich ein Picknick Korb und eine warme kuschlige Decke.  Gemeinsam geht es in die Natur, die Decke wird ausgelegt. Ganz nah kuscheln sie. Nun kommt der Moment der Wahrheit. Doch so wie sie auf der Decke kuscheln, braute es eigentlich kein Gespräch. Trotzdem gesteht Erich, dass er sich verliebt hat und sich wünscht, dass sie gemeinsam alt werden. Christina empfindet genau gleich und kann sich sehr gut ein Leben mit ihm vorstellen.

Die frisch Verliebten besiegeln ihr Liebesversprechen mit einem sehr langen und intensiven Kuss. Erichs Glück ist leider nur von kurzer Dauer, denn heute reist seine Freundin ab. Aber sie kommt wieder, denn diese zwei werden sicher eine lange gemeinsame Zukunft vor sich haben.

Romantische Kutschfahrt

Marlis will ihren Schweinebauer Martin passend einkleiden. Dazu wählt sie ihm seine Kleider aus. Wie gewohnt, will er sich das Hemd in die Hosen stecken. Doch Marlis erklärt ihm, dass er dazu viel zu viel Bauch hat. Liebevoll hört er auf diesen Rat. Seine Hofdame hat eine sehr schöne Überraschung für ihren Martin. Eine Kutschfahrt. Sie geniessen ihr gemeinsames Leben, dann arbeiten ist für die 50-Jährigen nicht mehr an erster Stelle. 

Verliebter Bauer 

Der Cowboy Anton singt beim Zubereiten des Kaffees. Warum? Ganz einfach, er ist verliebt. Priska mag seine Tiere und kümmert sich liebevoll um sie. Dies beindruckt Anton noch mehr. In einem dicken Fotoalbum zeigt sie Anton, wie sie vor Jahren in den USA lebte. Sie besass dort einen „Wolf“, mit ihm bereiste sie das Land. Sie konnte nicht immer dort leben und musste ihren Wolf jedoch schmerzvoll zurücklassen. Dieser traurige Gedanke, schiesst Anton Tränen in die Augen. Damit seine Kühe etwas zu fressen bekommen, mäht er mit der Sense einige Meter. Priska nimmt die Herausforderung an, dank Antons Hilfe klappt es dann auch. Beide schwärmen über den andern, sie fühlen sich wie Selenverwandte. Der Startschuss ist auf jeden Fall geglückt. 

Klärendes, schmerzhaftes Gespräch

Peter hat Apfelbäume im Garten. Diese müssen gepflückt werden. Mit einem Bumerang möchte er die Äpfel pflücken. Sorry, aber dies ist nur eine gestellte Fernsehszene. Welcher Bauer pflegt seine Bäume seit Jahren und will diese später mit einem Bumerang verletzen? Zum einen ist der Apfel sehr wahrscheinlich verletzt und somit nicht mehr haltbar und zum andern wird dadurch sicher sehr viel Fruchtholz abgerissen! Zum Glück hat 3+ doch noch eine bessere Idee. Gemeinsam spielt Peter mit Bettina das Spiel «du oder ich», wie man es von der SRF-Sendung «Glanz und Gloria» kennt. Dort kommt es zu ersten Unstimmigkeiten.

Bettina schenkt Peter einen Surfer-Kurs an meinem Heimat-See, dem schönen Murtensee. Beide ziehen einen körperbetonte Neopren-Anzüge an. Dieser Anzug gefällt vor allem Peter, aber auch Bettina findet den sportlichen Bauern hübsch. Da nun auch der letzte Tag ist, muss ein Abschlussgespräch her. Dort kommt jedoch zum Vorschein, dass Bettina keine Liebesgefühle entwickelt hat. Peter ist im ersten Augenblick schon leicht enttäuscht. Doch er gibt nicht auf und will weiterhin suchen. Also liebe Frauen, meldet euch für den sympathischen Peter. 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE