Mittwoch, 1. Dezember 2021
08.10.2021 06:01
Blog

«Bauer, ledig, sucht»: Die Frau, die die Kühe kennt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mhe

Am Donnerstagabend hiess es wieder «Bauer, ledig, sucht…» auf dem TV-Sender 3+. Landwirtin Monika Helfer aus Courlevon FR kommentierte auch in Staffel 17 die Sendung jeweils nach der Ausstrahlung in ihrem Blog.

Den Zuschauern wir endlich mal wieder das wahre Bauernhof leben gezeigt. Milchbauer Simu ist mit seiner Hofdame Céline im Stall. Der Jungbauer zeigt ihr, wie man korrekt eine Kuh melkt. Er ist froh, dass sie Interesse zeigt, denn ohne dieses wäre es nicht die richtige Frau für ihn. Auch ich finde ein leichtes Interesse muss vorhanden sein, denn ein Landwirtschaftsbetrieb ist wie Simu sagt, eine Lebenseinstellung. Ohne zu zögern, packt sie an. Sogar die Namen der 12 Kühe weiss sie auswendig. Ich bin beindruckt, denn das ist nicht meine Stärke. Ich brauche Tage, bis ich eine neue Herde kenne.

Beiden gefällt es, Lebensmittel selbst herzustellen. Am Tag zuvor war es ein Zopf, nun machen sie Butter. Dass der Betrieb seit 400 Jahren im Besitz der Familie ist, finden beide wichtig. Trotzdem ist momentan zwischen ihnen nur eine Freundschaft zu spüren.  

Arbeitgeber oder Freund?

Nathalie bereitet für Lukas das Frühstück vor. Bei den zwei Morgenmuffeln herrschte nicht gerade eine romantische Stimmung. Aber als sie die täglichen Arbeiten auf dem Hof verrichten, tauen sie auf. Man merkt, dass Natalie eine Berufskollegin ist. Beim Beladen des Mischwagens stellt sie die richtigen Fragen. Die Handgriffe sitzen, im Nu ist die Maschine voll und die Kühe können wieder fressen. Sie könnte es sich gut vorstellen, diese Arbeiten vermehrt zu erledigen. Bei der gemeinsamen Wanderung will Nathalie schauen, ob der Weizen schon reif ist. Ich finde Nathalie sehr taff und cool, doch das Flirten muss sie noch ein wenig üben.

Spielglück

Kathrin hilft dem kräftigem Dänu beim Flicken des Daches. Sie reicht ihm die schweren Ziegelsteine. Er ist begeistert wie kräftig die Blondine ist. Nach getaner Arbeit kommt das Vergnügen. Dänu ist leidenschaftlicher Hornusser. Diese Sportart soll nun auch sie kennen lernen.

Hornussen was ist das? Solche Aussagen kann ich gut verstehen, denn in unsere Region, der Westschweiz, ist die Sportart nicht so bekannt. Die ehrgeizige Schönheit will aber ihr Glück probieren. Wie ein Naturtalent schlägt sie eine Nouss nach der andern. Es läuft gut zwischen den beiden, doch für den ersten Kuss ist es noch zu früh.

Feuerwehrauto und Schoggi-kuchen

Jam-Pi erwartet seine Hofdame Selina. Ordnungsgemäss holt er sie mit dem grossen Feuerwehrauto ab. Selina findet das peinlich, doch Jam-Pi gefällt ihr. Die Nervosität auf der Fahrt zum Hof ist wahrscheinlich grösser, als wenn es zu einem Grossbrand geht. Zu Hause angekommen, zeigt Jam-Pi stolz seinen Kuchen. Er backte extra für ihren Empfang. Die süssen Schoggiküchli sind sogar in einer Herzform gebacken worden. Die Küchlein hätte ich gern probiert, denn so wie die aussehen, war der Kern noch flüssig.

Es ist Zeit, der Bauer muss in den Stall. Selina hilft ihm ohne weiteres beim Eintreiben. Auch das anbinden der Kühe erledigte sie. Eine taffe Frau. Jam-Pi erklärt ihr, dass in dieser Woche das Wetter gut ist und er noch Heuen muss. Selina versteht es und würde sogar helfen. Eine richtige Bäuerin. Doch in der Vorschau von nächster Woche sieht man, wie sie schon wieder ihre Koffer gepackt hat. Komisch!

Ende, aus

Röbi will ein klärendes Gespräch mit Nadine und hofft immer noch, dass sie zu ihm kommt. Nadine hat genug und schenkt ihm endlich reinen Wein ein. Röbi ist enttäuscht, doch ich verstehe Nadine, das wäre nie gut gegangen. Röbi ist noch jung, er findet hoffentlich auch noch seinen passenden Deckel.

Mehr zum Thema
Vermischtes

Derzeit verändert sich die Arktis so schnell,  dass sich die Tierwelt möglicherweise nicht anpassen kann.  - Margo Tanenbaum In der Arktis könnte es einer Studie zufolge in einigen Jahrzehnten mehr…

Vermischtes

In ganz Deutschland gibt es knapp 23’000  Betriebe mit Verarbeitung und Direktvermarktung. - Melina Griffin Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland steigen offenbar in die Direktvermarktung ein oder wählen eine…

Vermischtes

Der Bundesrat schickt verschiedene Massnahmen in die Konsultation – darunter eine ausgedehnte Zertifikatspflicht im Privaten und eine generelle Maskenpflicht. - Markus Distelrath Die nachfolgenden Verschärfungen der Massnahmen schlägt der Bundesrat zur…

Vermischtes

Die Forscher gehen nicht davon aus, dass die gestillten Babys die Schärfe bewusst wahrnehmen - Pixabay Piperin, das für die Schärfe von Pfeffer verantwortlich ist, gelangt gemäss einer Studie in…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE