Dienstag, 28. September 2021
12.08.2021 16:42
TV

«Bauer, ledig, sucht»: Diese Bauern eröffnen die neue Staffel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu/mgt

Am 12. August ist es wieder soweit: «Bauer, ledig, sucht» geht auf 3+ auf Sendung. Die 17. Staffel eröffnen 6 Bauern aus den Kantonen Bern, Zürich, St. Gallen, Graubünden und dem Thurgau. Durch die Sendung führt wie immer Moderator Marco Fritsche. Bei welchen Paaren sprühen bereits die Funken? 

Seit 2008 ist die Kuppelshow auf dem TV-Sender zu sehen. Und das Format gehört zu den Zupferden von 3+. Die Sendung zeigt keine Abnützungserscheinungen, wie die Quoten zeigen.

Die 16. Staffel erzielte in der werberelevanten Zielgruppe (15-49 Jahre) einen durchschnittlichen Marktanteil von 16.5 % und war in dieser Zielgruppe mit 11 von 24 Folgen Marktführer und mit allen Folgen unter den Top 3 TV-Sendern. Den höchsten Marktanteil der vergangenen Staffel erreichte die zweite Folge mit 23,7 Prozent. Besonders gut an kommt die Sendung bei jungen Frauen zwischen 15 und 24 Jahren.

Wie bereits im vergangenen Jahr konnte auch in diesem Sommer wegen der Covid-19-Pandemie die traditionelle Stubete nicht durchgeführt werden.  Dafür haben sich die Bauern auf ihren Höfen ganz besondere Aktionen ausgedacht, um ihre potenziellen Hofdamen auf den Prüfstand zu stellen. Zwei von ihnen haben gleich zwei Damen zu sich eingeladen. Doch bereits am zweiten Tag müssen sich die Bauern entscheiden: Welche Dame darf die lang ersehnte Hofwoche mit ihrem Bauern verbringen?

Fliegt Heiri (78, SG) mit Verena zu den Rentieren?

Der lebensfreudige und zufriedene Heinrich lebt im Kanton St. Gallen. Auf dem Hof wohnt er gemeinsam mit einem seiner Söhne und dessen Familie. Heiri hilft auf dem Betrieb, den vor 13 Jahren übergeben hat, noch kräftig mit. Für ihn ist das Bauern eine Leidenschaft.

Wichtig sind dem rüstigen Rentner die Braunviehkühe. Wenn man diese gut behandle, würden sie viel zurückgeben, sagt er. Man merke sofort, wenn sie zufrieden seien oder nicht. Im Sommer ist der 78-Jährige jeweils für drei Monate auf der Alp. Diese Zeit ist für ihn sehr wichtig. Er liebt es, mit den Tieren in der Natur zu sein. Deshalb wäre es für ihn schön, wenn seine zukünftige Partnerin auch einige Zeit auf der Alp verbringen würde.

Schaut Ihr «Bauer, ledig, sucht»?
Ja, und zwar immer
41%
216
Nur ab und zu
33%
173
Nein, kann damit nichts anfangen
26%
135

Heinrich ist weltoffen und pflegt Traditionen. Da er in Pension ist und viel freie Zeit hat, nutzt er diese gerne für einen ausgiebigen Spaziergang. In seiner Freizeit spielt Heinrich ausserdem das Alphorn oder baut seine Maschinen um.

Seit 1,5 Jahren ist Heiri Witwer. Er wünscht sich eine aufgestellte Herzensdame, die seine Freude am Leben teilt und mit der er den Rest seines Lebens geniessen und verbringen kann. Auch würde er gerne mit seiner Zukünftigen in die Ferien reisen, insbesondere nach Skandinavien. «Zu den Rentieren», schmunzelt er. Seiner Partnerin würden er den Kaffee und das Gipfeli an das Bett bringen.

Ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Lebensgefährten ist die fröhliche Verena. Die 69-Jährige kocht gerne und unternimmt an schönen Tagen ausgesprochen gerne ausgiebige Spaziergänge. Die Aargauerin liebt Blumen und die Arbeit im Garten. Ob die dreifache Mutter schon bald zusammen mit dem freundlichen Heiri den Sommer auf der Alp geniessen kann?

Wer wird mit Christian (34, SG) die Hofwoche verbringen?

Der sympathische und unternehmungslustige Christian kommt aus dem Kanton Graubünden. Von seinem eigenen Hof aus hat er einen traumhaften Ausblick. Er kümmert sich liebevoll um seinen Hof und seine Kühe. Christian hat den Hof von seinem Vater übernommen.

2014 baute er einen neuen Stall für die Mutterkühe. Sein Betrieb liegt in der Bergzone IV, er bewirtschaftet rund 48 Hektaren Land. Die Tiere würden sich im neuen und hellen Stall sehr wohl fühlen. Im Sommer gehen die Kühe und Kälber auf die Alp. «Es wäre schön, im Sommer mit der Partnerin die Tiere auf der Alp zu besuchen», hält Christian fest.

Christian liebt an seinem Beruf, dass er sein eigener Chef und die Zeit selbst einteilen kann. «Wenn man Erfolg hat, freut man sich doppelt. Das ist das Schöne an der Selbstständigkeit», sagt Christian. Er arbeitet auch gerne mit Maschinen. «Moderne Technik fasziniert mit», hält er fest. 

Der 35-Jährige wünscht sich eine humorvolle und unkomplizierte Frau, die sich für den Hof begeistern kann und mit ihm gemeinsam eine Zukunft plant. Wichtig ist ihm, dass seine Partnerin zu ihm steht. Ob sie einer Arbeit auswärts nachgeht oder auf dem Hof mitarbeitet, ist für ihn nicht so entscheidend. «Ich bin offen für beides. Es wäre schön, wenn sie sich ein wenig für die Landwirtschaft interessiert», fährt er fort.

Ein grosses Hobby von Christian ist das Skifahren. Er war bereits einmal verheiratet und hat Kinder aus dieser Beziehung. Er wünscht sich eine Frau zum Kuscheln. In einer Partnerschaft ist ihm wichtig, dass man zusammen Sachen unternimmt, aber auch alleine Ideen nachgehen kann. «Beides ist wichtig», fügt er an. Auch wenn er sich selbst nicht als allzu romantisch bezeichnet, hat er dennoch viele schöne Ideen für seine Hofdame parat.

Ob die lebensfrohe Monika die Richtige ist? Die 30-Jährige kommt aus dem Kanton Freiburg und absolviert derzeit ein Agronomie-Studium. Monika hat die Landwirtschaft im Blut. Sie ist auf einem kleinen Milchviehbetrieb aufgewachsen und hat auf ihren Weltreisen schon auf diversen Landwirtschaftsbetrieben gearbeitet.

Auch interessiert am Dreifach-Vater ist die 30-jährige Melanie. Die Luzernerin arbeitet als Teamleiterin in der Reinigung und verbringt ihre Freizeit gerne in den Bergen oder bei ihrem Pferd im Stall. Sie ist eine totale Romantikerin und scheut sich nicht, die Hände schmutzig zu machen. Der Landwirt muss sich entscheiden – mit welcher Dame möchte er seine Hofwoche verbringen?

Kann Greta ihren Rolf (39, TG) beim Kochen überzeugen?

Der gesellige Thurgauer Rolf betreibt den Hof in der dritten Generation. Er kümmert sich liebevoll um seine Kühe und Schweine. Den Betrieb hat er vor fünf Jahren von seinem Vater übernommen.

Rolf liebt an seinem Beruf das selbstständige Einteilen der Arbeit und das Arbeiten in der Natur. Die Tiere sind ihm wichtig. «Ohne sie würde mit etwas fehlen. Ich habe bereits als Kind gerne mit den Tieren gearbeitet», sagt der Thurgauer. Es würde ihn freuen, wenn eine Frau mit ihm zusammen den Betrieb führen würde.

An Süssmost wird es der Hofdame nicht fehlen. Dieser wird nämlich aus Rolfs eigenem Obst hergestellt. Auf seinem Land stehen über 100 Hochstamm-Bäume, Äpfel- wie auch Birnenbäume.

Der 39-jährige ist eine ehrliche und liebevolle Seele. Wenn er mal Urlaub macht, erkundet er auf Kreuzfahrtschiffen die Welt. Kochen ist für ihn kein Fremdwort. Er bereitet sich jeden Tag ein Menu zu. Gerne würde er seine Hofdame mit einem leckeren Essen verwöhnen. Auf die Liebe wird dann mit einem leckeren Glas Rotwein angestossen. Rolf kann sich gut vorstellen, das Kochen und den Haushalt zusammen zu machen.

Wenn Rolf Freizeit hat, dann ist er in Vereinen aktiv. Zweimal in der Woche ist er im Turnverein engagiert. Auch nimmt er regelmässig an Volksläufen teil. Zudem ist er Mitglied bei der Feuerwehr.  Wichtig ist das Pflegen der Beziehungen zur Familie und Freunden.

Er selbst möchte eine Familie gründen. «Rund um das Haus gibt es viel Platz. Ich könnte den Kindern beispielsweise einen Sandkasten bauen», sagt Rolf.

Ob die 28-jährige Greta in den Genuss seiner Kochkünste kommt? Die unkomplizierte Pflegefachfrau kommt aus dem Kanton Obwalden und kümmert sich in ihrer Freizeit um ihre beiden Pferde. Sie ist ein absoluter Naturmensch und hat selbst ein Händchen fürs Kochen. Schwingen die beide schon bald gemeinsam auf dem Hof den Kochlöffel?  

Wird Laura mit David (23, BE) ans Meer fahren?

Der 23-jährige Bauer David lebt mit seiner Familie auf einem Hof im Kanton Bern. Liebevoll kümmert er sich um 15 Milchkühe, 100 Hühner und rund 50 Obstbäume.

Der Biolandwirt möchte den Betrieb in einigen Jahren von seinen Eltern übernehmen. Der Hof, auf dem auch ein wenig Ackerbau betrieben wird, ist seit Generationen im Familienbesitz. David liebt seinen Beruf. Zwar sei wegen der Kühe der Ablauf am Morgen und am Abend geregelt. «Sonst bin ich bei der Gestaltung frei und unabhängig», sagt David.

Wichtig sind ihm seine Tiere, insbesondere die Kühe. «Ich fühle wohl bei ihnen und bin zufrieden», erklärt der sympathische Junglandwirt. Seine Tiere würden ihm auch viel zurückgeben. Seine Leidenschaft sind Maschinen und das Holzen. Maschinen faszinieren ihn seit der Kindheit.

Im Sommer geht der gelernte Landwirt gerne wandern und Traktor fahren; im Winter vergnügt er sich auf der Skipiste oder lässt den Abend bei einem gemütlichen Spieleabend ausklingen.

Es gebe schon Momente, wo er sich alleine fühle. «Deshalb wäre es schön, wenn man mit einer Partnerin die Freizeit verbringen könnte», sagt David. Wenn seine Freundin einer anderen Arbeit nachgehen würden, sei das kein Problem. Wichtig sei, dass sie sich gerne in der Natur und bei den Tieren aufhalte, hält der Berner fest. Seine Herzensdame sollte aufgestellt sein und ihn aus der Reserve locken können.

David ist ein absoluter Familienmensch und träumt davon in Zukunft eine eigene Familie zu gründen. Mit seiner Freundin würde er gerne in die Ferien verreisen, am liebsten an ein Meer. 

Diesen Wunsch teilt auch die 21-jährige Laura aus dem Kanton Aargau. Die humorvolle Hofdame arbeitet in einem Werkatelier und hat ein grosses Herz für Tiere. Sie ist für jeden Spass zu haben und konnte während verschiedener Praktika bereits Erfahrungen auf Landwirtschaftsbetrieben sammeln. Ob Laura den sympathischen David mit ihrer aufgestellten Art überzeugen kann?

Bruno (54, ZH) hat zwei Frauen eingeladen

Der 54-jährige Bruno aus dem Kanton Zürich ist ein lebensfroher und äusserst aktiver Mann. Neben seinem Beruf als Wareneingangskontrolleur unterstützt er seinen Bruder auf dem Familienhof wo und wann er kann. Der Hof ist seit 5. Generation in Familienbesitz, Bruno ist bereits hier aufgewachsen. Die Arbeit hier ist vielfältig, da es rund 300 Hühner, zwei Pferde, Katzen und Ziegen gibt. Daneben gibt es viel Arbeit mit dem Maschinenpark für Lohnarbeiten.

Der ausgebildete Landmaschinenmechaniker arbeitet gerne an den Traktoren und Maschinen. «Es ist schön, zurück zu den Wurzeln zu gehen», sagt Bruno. Er sei eine Art Betriebsmechaniker für den Bruder. Sie würden sich gut ergänzen. 

In seiner Freizeit fährt Bruno gerne Motorcross und Mountainbike.  Bruno nimmt an Motorradrennen teil.  Im Winter ist er auch häufig auf der Skipiste oder dem Eishockeyfeld anzutreffen. Er macht auch gerne Langlauf. Bruno ist seit über 2 Jahren Single. Aus einer früheren Beziehung hat er zwei Kinder im Teenager-Alter. Es ist ihm wichtig, dass seine Freundin sich gut mit den Kindern versteht.

Er wünscht sich eine aktive, eigenständige und sportliche Frau, die gerne Neues ausprobiert. Sie sollte offen und humorvoll sein. Gegen ein Wellnesswochenende hat er auch nichts einzuwenden. Der aufgeschlossene Bruno begeistert sich für das Fliegen und würde gerne mit seiner Herzensdame einen Helikopterflug machen. Er vermisst die Zweisamkeit.

Um die perfekte Frau an seiner Seite zu finden, hat Bruno gleich zwei Damen auf seinen Hof eingeladen. Eine davon ist die 45-jährige Karin. Die Thurgauerin hat selbst Pferde, mit denen sie an Springturnieren teilnimmt. Ausserdem ist sie häufig in der Natur unterwegs zum Wandern oder Skifahren. Die sportliche hauswirtschaftliche Betriebsleiterin kann anpacken und greift gerne selbst zur Werkzeugkiste. Aber auch ihre Konkurrentin schläft nicht. Die 46-jährige Radka aus Zürich ist Fitnesstrainerin und Pferdepflegerin. In ihrer Freizeit ist die gebürtige Tschechin entweder beim Inlineskating oder mit ihrem Hund anzutreffen. Am zweiten Tag muss sich der Bauer entscheiden: Welche Dame darf bleiben und die Hofwoche mit ihm verbringen?    

Röbi, 24, SG

Der Jungbauer Röbi unterstützt seinen Vater tatkräftig auf dem Familienhof. Neben den 95 Mastschweinen, 18 Kühen und Ziegen besitzt die Familie rund 13 Hektar Land und ein Stück Wald. Auf dem Hof steht täglich viel Arbeit an, aber für den tierlieben St. Galler gibt es nichts Schöneres, als in der Landwirtschaft zu arbeiten – ob mit den Tieren oder mit den Landmaschinen. Einen anstrengenden Arbeitstag möchte der 24-Jährige bei einem romantischen Picknick mit seiner Hofdame ausklingen lassen.

Ob die 20-jährige Nadine, die derzeit eine Ausbildung zur Hebamme macht, dafür die Richtige ist? Das Leben auf dem Bauernhof wurde der St. Gallerin in die Wiege gelegt, denn auch sie ist auf einem Bauernhof mit vielen Tieren aufgewachsen. Nebst der Liebe zu den Tieren teilen die beiden auch die Leidenschaft für Velotouren. Ob der humorvolle Röbi und die sympathische Nadine noch mehr Gemeinsamkeiten haben? Eines steht bereits fest: Der Bauer hat für seine Hofdame eine Überraschung geplant, in der es hoch hinaus geht. Kann er sie damit verzaubern?

Röbi liebt die Arbeit mit Tieren.
3+
Mehr zum Thema
Vermischtes

Der Wirkstoff des US-Pharmakonzerns Johnson & Johnson ist seit Ende März für den Gebrauch in der Schweiz befristet zugelassen. - U.S. Secretary of Defense Der Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson…

Vermischtes

Der Bauernhof ist sein Leben:  Lorenz Wyss. Er ist gegenüber den Hochleistungskühen kritisch.  - SRF«Neumatt» ist die Geschichte einer Familie zwischen Stadt und Land, die um das Überleben ihres Hofes…

Vermischtes

Kriegsrat am Familientisch: v.l. Katharina, Lorenz, Trudi, Michi und Sarah Wyss - SRF«Neumatt» ist die Geschichte einer Familie zwischen Stadt und Land, die um das Überleben ihres Hofes kämpft. -…

Vermischtes

Wie die Kantonspolizei Glarus am Sonntag mitteilte, ereignete sich der Unfall beim Wenden in kupiertem Gelände. - KaPo GL Ein Landwirt ist am Samstagmittag in Näfels mit einem Ladewagen ins…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE